Modell-Trial-Spaß mit dem Toyota Landcruiser FJ40

Anzeige


geile verschränkung. foto:4x4news/TAMIYA

Klettermax mit Allradantrieb und gesperrten Achsen- Modell-Trial-Spaß mit dem Toyota Landcruiser FJ40

Riesige Ballonreifen mit grobem Profil, massig Bodenfreiheit, ein Fahrwerk mit stelzenartigen Federbeinen und ein leistungsstarker Allradantrieb – für Fahrten quer durchs Gelände ist so etwas Pflicht. Vor allem im Trialsport, bei dem man über große Felsblöcke und durch kleine Flüsse den richtigen Weg finden muss, kommt man ohne solche Grundvoraussetzungen gar nicht vorwärts…

TAMIYA bietet jetzt die Möglichkeit schwierige Geländeprüfungen im Kleinen zu durchfahren: Mit dem Toyota Landcruiser FJ40 im Maßstab 1:10 sind Exkursionen über Stock und Stein problemlos möglich. Basis des Modells ist das Chassis CR-01 mit ganz besonderen Eigenschaften: ein hoher Aufbau mit langen Federbeinen und hydraulischen Stoßdämpfern ermöglicht extreme Bewegungen der Starrachsen.

Anzeige


geile verschränkung. foto:4x4news/TAMIYA

Das RC-Modell rollt auf neu entwickelten Trial-Reifen mit Monstertruck-ähnlichen 125 Millimeter Durchmesser. Mit einer Breite von 56 Millimetern und einem sehr groben Stollenprofil krallen sich die Pneus im Untergrund fest und bugsieren den TAMIYA Landcruiser beinahe überall hin. Sollte ein Rad mal frei in der Luft schweben ist das auch kein Problem: das RC-Modell hat schließlich Allradantrieb und gesperrte Achsen.

Über dem robusten Fahrwerk thront der große rote Geländewagenaufbau. Während unten die Reifen einen wahren Tanz übers Gelände vollziehen, bleibt das Cockpit fast in stoischer Ruhe im Gleichgewicht. Da wird Geländewagen-Sport zum echten Vergnügen. Für 329,95 Euro bekommt man ein ausgereiftes Modellauto, das seinem großen Bruder in nichts nachsteht. Nur, dass die zu erkletternden Felsen auch im Maßstab 1:10 genutzt werden sollten – die Physik kann auch TAMIYA noch nicht überwinden. (4x4news)

Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.