Autotuning: BRABUS veredelt das neue C-Klasse T-Modell

Anzeige


Mercedes C-Klasse T-Modell nach Brabus Art foto:autodino/brabus


Auch als Allradler
Weltpremiere auf der ESSEN-MOTOR-SHOW 2007
Autotuning: BRABUS veredelt das neue C-Klasse T-Modell

Zum Verkaufsstart des neuen Mercedes C-Klasse T-Modells präsentiert BRABUS ein zum Fahrzeug passendes Sportprogramm. Das Angebot für die S 204 Baureihe umfasst Motortuning für die Benziner- und Diesel-Modelle, ein Aerodynamikprogramm, Leichtmetallräder bis 19 Zoll Durchmesser mit eigens darauf abgestimmten Fahrwerkslösungen und individuelle Optionen fürs Interieur.

Für die CDI-Modelle gibt es die BRABUS PowerXtra Leistungskits. Die Palette startet mit dem D2 (III) Kit, der dem C 200 CDI zu 39 PS / 28,7 kW mehr und einem Drehmomentanstieg auf 385 Nm verhilft. Mit D3 S Tuning erstarkt der C 220 CDI um 50 PS / 36,8 kW auf 220 PS / 162 kW und 480 Nm.

Anzeige


Mercedes C-Klasse T-Modell nach Brabus Art foto:autodino/brabus

Für das Turbodiesel-Spitzenmodell C 320 CDI gibt es den D6 (III) Leistungskit. 48 PS / 35,3 kW Mehrleistung und ein maximales Drehmoment von 590 Nm macht den neuen V6 Kombi zu einem der sportlichsten Selbstzünder auf dem Markt: Der Sprint auf Tempo 100 dauert nur 6,9 Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h.

Für die V6 Benziner C 280 und C 350 gibt es den 4.0 Hubraummotor. Die Hubraumerhöhung auf 4,0 Liter erfolgt durch eine Spezialkurbelwelle mit längerem Hub, die Vergrößerung der Zylinderbohrung und dazu passende, größere Kolben. Zusätzlich werden die Vierventil-Zylinderköpfe strömungstechnisch optimiert und mit Spezialnockenwellen versehen. Außerdem umfasst der Umbau eine Edelstahl-Hochleistungsauspuffanlage mit Metall-Katalysatoren und eine neu programmierte Motorelektronik.


Mercedes C-Klasse T-Modell nach Brabus Art foto:autodino/brabus

Anzeige

Das BRABUS 4.0 Triebwerk produziert 332 PS / 244 kW und ein maximales Drehmoment von 420 Nm bei 4.200 U/min. Damit erreicht der Fünftürer hervorragende Fahrleistungen: Von 0-100 km/h vergehen nur 5,9 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 275 km/h.

Als leistungsoptimierende Maßnahme – ob mit oder ohne Motortuning – wurden eigens Vierrohr- Edelstahl-Sportauspuffanlagen entwickelt, die in maßgeschneiderten Versionen für alle C-Klasse Motorisierungen erhältlich sein sollen.

Ferner stehen zur Verfügung Rad/Reifen-Kombinationen in 17, 18 und 19 Zoll Durchmesser und die darauf abgestimmten Sportfahrwerke, Tieferlegungssätze und Sportstabilisatoren. Als maximale Rädervariante stehen BRABUS Monoblock VI, E und S Leichtmetallfelgen in der Kombination 8.5Jx19 vorne mit 235/35 ZR 19 und 9.5Jx19 mit Pneus bis zum Format 265/30 ZR 19 auf der Hinterachse zur Verfügung.

Maximale Standfestigkeit und Verzögerungswerte auf Sportwagenniveau sollen die in zwei Versionen erhältlichen Hochleistungsbremsanlagen bieten.

Anzeige


Mercedes C-Klasse T-Modell nach Brabus Art foto:autodino/brabus

Der Frontspoiler mit vier integrierten Zusatzscheinwerfern verleiht dem Mercedes nicht nur ein markanteres Gesicht: Durch eine Reduktion des Auftriebs an der Vorderachse wird die Fahrstabilität optimiert.

Die BRABUS Seitenschweller bilden einen aerodynamisch optimalen Übergang zwischen den Radhäusern. Optional können diese Karosserieteile auch mit integrierten LED-Einstiegsleuchten geordert werden, die per Fernbedienung oder das Ziehen eines Türgriffs aktiviert werden. Für die Außenspiegel bietet BRABUS maßgeschneiderte Sicht-Carbon-Cover an.

Die Ansatzteile für den Heckstoßfänger des T-Modells besitzen je einen Ausschnitt rechts und links, die die je zwei Endrohre der Sportauspuff-anlage auf jeder Seite einfassen.

Anzeige


Mercedes C-Klasse T-Modell nach Brabus Art foto:autodino/brabus

mercedes C-Klasse T-Modell nach Brabus Art
foto:autodino/brabus

Exklusives Interieurdesign wertet auch den neuen C-Klasse Kombi auf. Das Angebot umfasst ein ergonomisch geformtes Sportlenkrad, Aluminium-Pedale und einen 330 km/h Tacho. Edelstahl-Einstiegsleisten mit beleuchtetem BRABUS Logo stehen genauso zur Verfügung wie Edelholz- und Carbon-Ausstattungen.
Noch individuellere Wünsche werden auf Wunsch in der hauseigenen Sattlerei erfüllt. Dort entstehen je nach Flexibilität des Geldbeutels exklusive Innenausstattungen aus BRABUS Mastik-Leder, einer besonders weichen und atmungsaktiven Lederart, und Alcantara.

Hier geht’s zum Tuner Brabus

Anzeige

(we)

Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.