Range Rover Evoque Autobiography

Anzeige

Range Rover Evoque Autobiography DynamicDer neue Evoque Autobiography kann entweder mit dem 140 kW (190 PS) starken SD4-Diesel oder dem 177 kW (240 PS) leistenden Si4-Benziner kombiniert werden.

Beide Aggregate sind serienmäßig mit der innovativen 9-Stufen-Automatik und Allradantrieb kombiniert. Der neue 2,0-Liter-Benzinmotor im Evoque Autobiography Dynamic ist komplett aus Aluminium gefertigt.

Das Direkteinspritzer-Triebwerk erbringt eine Leistung von 210 kW (285 PS) und stellt ein Drehmomentmaximum von 400 Nm zur Verfügung – 45 PS und 60 Nm mehr als beim bekannten Evoque-Benziner.

Die adaptive 9-Stufen-Automatik aus dem Haus ZF erhielt für dieses Modell eine neue Abstimmung.

Der in anderen Evoque-Modellvarianten optional erhältliche “Active Driveline”-Antrieb zählt beim neuen Autobiography Dynamic zur Serienausstattung. “Active Driveline” ist ein neues Antriebssystem, das Vierradantrieb “auf Abruf” bereitstellt. Den Wechsel zwischen Vorder- und Vierradantrieb vollzieht das System dabei automatisch und unmerklich.

Anzeige

Weitere Technikdetails wurden für den Autobiography Dynamic ebenfalls überarbeitet. So erhielt die Lenkung ein noch festeres Gefühl um die Mittellage. Das Fahrwerk profitierte von einer optimierten Aufhängungsgeometrie, höheren Federraten und neu abgestimmten adaptiven Dämpfern. Alle diese Modifikationen verbessern Handlingverhalten und Lenkeigenschaften des Evoque.

Ann den Vorderrädern gibt es größer dimensionierte 350-mm-Bremsscheiben. Zum Technikpaket zählt weiterhin ein “Torque Vectoring”-System zur Verbesserung der Fahrdynamik. Gezielte Eingriffe in Differenzial und Bremssystem gewährleisten in Kurven für eine ideale Verteilung des Antriebsmoments.

Auf dem deutschen Markt wird der Range Rover Evoque des Jahrgangs 2015 ab kommenden September zu haben sein. Preise werden später genannt.

(Fotos: Land Rover/Np)

Anzeige
Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.