Ein Mini für Grobe

Anzeige

Mini Country Tuning 2
steht dem Kleinen gut. die “geländewagen” kur. mini by delta4x4.
foto: 4x4news/de

Geländekur für Lifestyle-MINI-SUV

Wenn ein stilbewusster Förster sich einen Mini Countryman zulegt, um malerisch seinen Dienst in Flur und Wald zu verrichten, merkt er sehr schnell, dass das mit einer Bodenfreiheit von 170 mm nicht richtig klappt. Er wird sich zurückerinnern, dass selbst der Käfer aus den Jungförstertagen leichter durch den Wald zu manövrieren war als ein Countryman, der sich immerhin SUV nennt.

Mini Country Tuning 1
mini by delta4x4. foto: 4x4news/de

Der im bayrischen Unterumbach bei München ansässige Geländewagen-veredler delta4x4 musste lange warten, bis ein Countryman-Besitzer nach einer Höherlegung fragte.
Mit Begeisterung gingen die Techniker von delta4x4 ans Werk, um dem Fahrzeug eine Offroad-Kur zu verpassen. Der Mini wurde über eine “Federverlängerung” um 25 mm höhergelegt und durch Reifen und Felgen der Dimension 235/60R17 nochmals um ca. 40 mm nach oben gepimpt. Der Gelände-Beau kommt somit um ca. 65 mm höher – was deutlich ins Auge fällt. Auch mit einer Bodenfreiheit von jetzt 21 cm ist der Mini nicht üppig bestückt, aber immerhin bewegt er sich in der Größenordnung eines Tiguan oder Kuga.

Die gesamte Offroad-Kur steht dem Mini ausgezeichnet. Das Auto sieht wesentlich kraftvoller und – mit Verlaub – männlicher aus.
Der Höherlegungsbausatz mit Teilegutachten kostet rund 450 €. Ein Satz Reifen und Felgen in 17 Zoll mit einem All-Terrain-Profil von Cooper oder Goodrich ist für 1.800 € zu haben.

Anzeige
Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.