SUV Tuning: BRABUS GL 63 Biturbo

Anzeige


breit, schwarz, beängstigend. BRABUS GL 63 Biturbo.
foto: autodino/brabus

BRABUS GL 63 Biturbo
Luxus-SUV mit 650 PS / 478 kW und WIDESTAR Breitversion

Bärenstark und exklusiv ausgestattet: Diese Attribute vereint der neue BRABUS GL 63 Biturbo in Perfektion. Gut, wir würden damit nicht unbedingt vorm Öko-Vereinsheim vorfahren, aber angetrieben von einem BRABUS B63 Biturbo 6,3 Liter V8 Triebwerk mit 650 PS / 478 kW ist das Allradauto 300 km/h schnell und entkommt auch dem fittesten Radfahrer…
Optisch besticht der SUV durch die WIDESTAR Breitversion und geschmiedete 23 Zoll Räder. Ein exklusives Interieur mit Leder und Alcantara gehört ebenfalls zum Serienumfang des BRABUS GL 63 Biturbo, der in Kleinserie gefertigt wird…

Mit der Implantation des mit einem Biturbo-System aufgeladenen Achtzylinder-Vierventil-Hochdrehzahlmotors aus dem ML 63 AMG katapultiert die Bottroper Luxusmanufaktur den größten Mercedes SUV in eine neue Leistungsdimension. Die Doppelturboanlage ist eine weitere High Tech Entwicklung. Die BRABUS Motoreningenieure konzipierten für den V8 spezielle, gegossene Abgaskrümmer mit integrierten Turbinengehäusen und Bypassventilen. Als konstruktive Besonderheit wurden für ein spontanes Ansprechverhalten nicht nur die Turbolader relativ klein dimensioniert. Die Krümmer sind an beiden Zylinderbänken so konstruiert, dass auf jeder Seite nur die Abgase von drei der vier Zylinder den Lader antreiben.

Anzeige

Auch die Turbolader sind eine Spezialentwicklung. Normalerweise werden V-Motoren mit zwei rechtsdrehenden Ladern bestückt. Dadurch entstehen auf der rechten Motorenhälfte Nachteile für das Ansprechverhalten weil der rechtsseitige Einlass des Turbinengehäuses eine umständlichere Abgasführung als auf der linken Seite notwendig macht. Deshalb legten die BRABUS Entwickler ihre B63 Biturbo-Aufladung für einen linksdrehenden Turbolader auf der rechten Zylinderbank aus und erreichen damit eine optimierte Abgasdynamik.

Zum Doppelturbosystem gehören außerdem ein groß dimensionierter, wassergekühlter Ladeluftkühler sowie ein zweiflutiger Ansaugtrakt mit eingegossenen Schriftzügen und Sportluftfiltern. Hinter den Turbos bewirken Hochleistungskatalysatoren eine Staudrucksenkung bei weiter gesteigerter Abgasreinigung.

Das Innenleben des Triebwerks wird mit BRABUS Schmiedekolben, die die Verdichtung auf 9,0:1 reduzieren, für die Aufladung präpariert. Eine Schlüsselrolle besitzt das neu programmierte Motormanagement mit auf die Turbotechnik adaptierten Kennfeldern für Zündung und Einspritzung sowie einer elektronischen Ladedruckregelung. Mit diesem Triebwerk etabliert sich der BRABUS GL 63 Biturbo unter den leistungsstärksten SUV der Welt. Die Nennleistung von 650 PS / 478 kW wird bei nur 6.200 U/min realisiert. Das maximale Drehmoment liegt bei 850 Nm, die konstant zwischen 3.000 und 5.500 Touren abrufbar sind.


breit, schwarz, beängstigend. BRABUS GL 63 Biturbo.
foto: autodino/brabus

Anzeige

In Kombination mit dem modifizierten SPEEDSHIFT 7G-TRONIC Automatikgetriebe mit sieben Gängen permanentem Allradantrieb werden Fahrleistungen erreicht wie sie für solch ein Auto bislang unvorstellbar waren: In nur 4,7 Sekunden katapultiert sich der SUV von 0 – 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 300 km/h begrenzt.

Die Aerodynamik wird zusätzlich durch den Dachspoiler und die auf die breiteren Kotflügel maßgeschneiderte Heckschürze mit integriertem Diffusor optimiert. Eine integrierte Unterflurbeleuchtung und maßgeschneiderte Ausschnitte für die vier Endrohre der BRABUS Edelstahl-Sportauspuffanlage sind weitere Features dieses Karosserieteils.

In den großen Radhäusern ist Platz für dreiteilige BRABUS Monoblock E PLATINUM EDITION 11Jx23 Räder. Die Neunspeichenfelgen besitzen ein geschmiedetes, hochglanzpoliertes Tiefbett und können mit Pirelli oder YOKOHAMA Hochleistungsstraßenreifen bis zur Dimension 305/30 R 23 gefahren werden. Alternativ kann der BRABUS WIDESTAR mit geschmiedeten 21 Zoll Monoblock VI oder F Rädern oder 22 Zoll Rädern der Designfamilien Monoblock VI, E, Q und S sowie dem neuen BRABUS Monoblock G PLATINUM EDITION Schmiederad ausgerüstet werden.

Zusätzlich wird das High Performance Automobil mit einem speziellen Modul für die AIRMATIC Luftfederung um ca. 30 Millimeter tiefergelegt. Diese Maßnahme kommt nicht nur der Optik zugute: Durch den abgesenkten Schwerpunkt wird auch das Fahrverhalten auf der Straße noch sportlicher und sicherer. Um die aktive Sicherheit weiter zu optimieren ist der SUV mit einer BRABUS Hochleistungsbremsanlage ausgerüstet. Der GL 63 Biturbo wird mit 12-Kolben Aluminium-Festsätteln und innenbelüfteten und gelochten 380 x 36 Millimeter Scheiben vorne sowie 355 x 28 mm Bremsscheiben mit 6-Kolben-Festsätteln an der Hinterachse aufgerüstet.

Anzeige

Zur Luxusausstattung des BRABUS GL 63 Biturbo gehört natürlich auch ein edles Interieur. Maßgeschneidert auf die Wünsche des Kunden wird die Innenausstattung in einer Kombination aus besonders weichem und atmungsaktivem Mastik-Leder und Alcantara. Farblich darauf abstimmt sind die BRABUS Edelholz- oder Carboneinlagen, die in allen erdenklichen Varianten angeboten werden. Der sportliche Charakter des Fahrzeugs wird durch den Tachometer bis 320 km/h, Aluminiumteile wie Pedalerie und Türpins sowie das ergonomisch geformte Sportlenkrad akzentuiert.


breit, schwarz, beängstigend. BRABUS GL 63 Biturbo.
foto: autodino/brabus

Spezielle Rückenteile für die Vordersitze, in die je ein 7-Zoll LCD-Monitor mit DVD-Player und ein elektrisch ausfahrbarer Tisch integriert sind, verwandeln den Fond zum Multimedia-Studio. Selbstverständlich kann das Entertainment-Equipment auch zum vollwertigen rollenden Büro mit State-of-the-Art Kommunikations- und Computertechnologie erweitert werden.

Ach ja, der Preis: ab 368.000 Euro ist der Freund des “Strassengeländewagens” dabei!

Anzeige
Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.