Geländewagen Mitsubishi Outlander im Wandel

Anzeige

Als Geländewagen geht der durch. Seit Sommer 2008 werden die Europa-Versionen des Mitsubishi Outlander im niederländischen NedCar-Werk in Born gebaut. Foto: Mitsubishi/auto-reporter.net

Geländewagen Mitsubishi Outlander im Wandel. Mitsubishi hat seinem Outlander rund drei Jahre nach Einführung dessen zweiter Modellgeneration eine optische Verjüngungskur angedeihen lassen und seine inneren Werte vom sportiven SUV auf einen variablen Crossover getrimmt. Das Antriebsangebot wurde erweitert, die Ausstattung aufgewertet…

Am augenfälligsten ist der neue, markentypische „Jetfighter“-Frontgrill in Kombination mit zahlreichen wertigen Exterieur-Details. Im Innenraum verspricht der Autobauer hochwertigen Materialien und Oberflächen. Modellabhängig wurden dem Fahrzeug neue Ausstattungen wie beispielsweise Bi-Xenon Scheinwerfer mit adaptivem Kurvenlicht mitgegeben.

Eine technische Neuerung ist das optionale Doppelkupplungs-Sportgetriebe für die Dieselvariante 2.2 DI-D (115 kW/156 PS) und die frontgetriebene Benziner-Version 2.0 MIVEC 2WD (108 kW/147 PS), deren Einstiegspreis bei 21.990 Euro liegt. (auto-reporter.net/sr)

Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.