Subaru Impreza erhält Bestnote im US-Crashtest

Anzeige


Der neue Subaru Impreza besteht den amerikanischen Crashtest mit der Bestnote. Foto: Auto-Reporter/Subaru

Subaru Impreza erhält Bestnote im US-Crashtest

Der neue Subaru Impreza, der am 29. September 2007 auf den deutschen Markt eingeführt wird, hat den jüngsten Crashtest des amerikanischen Insurance Institute for Highway Safety (IIHS) mit der bestmöglichen Note „gut“ bestanden. Beim frontalen Crash mit 40prozentiger Überdeckung gegen ein deformierbares Hindernis überzeugte der Impreza in allen wesentlichen Testkriterien wie Verformung des Innenraums, Verletzungsrisiko auf den Vordersitzen und Sicherheit der Rückhalte-systeme.

Der Frontalcrash erfolgte mit einer Geschwindigkeit von 40 mph (64,37 km/h) gegen ein verformbares Hindernis. Für die Messungen setzte das IIHS einen hochmodernen Dummy ein, der äußerst genaue Daten über Art und Schwere von Verletzungen liefert Die Fahrgastzelle erwies sich beim Aufprall als überaus verformungsresistent, das Verletzungsrisiko der Insassen ist im Impreza auch dank aktiver Kopfstützen denkbar gering. (ar/jri)(autoreporter)

Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.