Guter Auftakt für VW bei der Rallye Marokko

Anzeige


Werkspilot Giniel de Villiers zusammen mit seinem deutschen Beifahrer Dirk von Zitzewitz. Foto: Auto-Reporter/Volkswagen


Gelungener Auftakt für Volkswagen bei der Rallye Marokko

Drei Volkswagen Race Touareg 2 liegen nach dem ersten Tag der Rallye Marokko in Führung. Auf der 245 Kilometer langen ersten Etappe auf vorwiegend steinigen Pisten rund um die Wüsten-Oase Zagora gelang VW-Werkspilot Giniel de Villiers zusammen mit seinem deutschen Beifahrer Dirk von Zitzewitz der Tagessieg vor ihren Teamkollegen Carlos Sainz/Michel Périn sowie Carlos Sousa/Andreas Schulz im Race Touareg des Team Lagos.

Mark Miller und Copilot Ralph Pitchford belegen nach zwei Reifenschäden Rang fünf. Morgen (26. September 2007) wird die Rallye Marokko mit einer 327 Kilometer langen Schleife fortgesetzt. Auf der Etappe östlich von Zagora treffen die Teilnehmer auf erste Dünenfelder. (ar/nic)(autoreporter)

Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.