Porsche Eröffnung der neuen Vertriebszentrale in Moskau

Anzeige


Feuerwehr-Kommandofahrzeug Cayenne S foto:4x4news/porsche


Porsche Eröffnung der neuen Vertriebszentrale in Moskau

Porsche investierte rund 17 Millionen Euro in den Flagschiffbetrieb in Moskau. In dem 7.300 Quadratmeter großen neuen Gebäude an der Leningrader Chaussee, einer der Hauptverkehrsadern der Stadt, sollen rund 90 Mitarbeiter tätig sein. Der Komplex umfasst den neuen Sitz der russischen Vertriebsgesellschaft, einen Servicebereich mit Teilelager sowie einen rund 2.500 Quadratmeter großen Showroom, in dem russische Kunden sich über die gesamte Porsche-Fahrzeugpalette vom 911 über den Boxster und Cayman bis zum Cayenne aus erster Hand informieren können.

Russland gehört neben China zu den am schnellsten wachsenden Absatzmärkten von Porsche.

Anlässlich der Feierlichkeiten zum 860. Geburtstag der Stadt Moskau und als besonderen Dank für die Zusammenarbeit mit der Stadtregierung übergab Wiedeking einen eigens als Feuerwehr-Kommandofahrzeug umgebauten Cayenne S an Oberbürgermeister Luschkov.

Auszubildende der Porsche AG am Standort Zuffenhausen haben den sportlichen Geländewagen zum Einsatzfahrzeug mit zwei Sauerstoff-geräten, Langzeitatemschutzgerät, Blaulicht, Seilwinde und verschiedenen Spezialwerkzeugen umgebaut. (we)

Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.