Hummer H3 2008

Anzeige

HUMMER H3 foto:4x4news/gm

Hummer H3 2008

Der Hummer als Inbegriff der rauhen Geländewagen präsentiert sich mit der Einführung des HUMMER H3 jetzt global. Der 180 kW (244 PS) starke 3,7L Vortec Fünfzylinder-Reihenmotor ist mit einer Auswahl von Schalt- oder Automatikgetrieben und dem serienmäßigen permanenten Allradsystem verfügbar.
Der H3 ist im Vergleich zum HUMMER H2 um 39 mm kürzer, 171 mm niedriger und 73 mm schmäler.


HUMMER H3 foto:4x4news/gm

Anzeige

Ein Team von HUMMER-Designern und Ingenieuren modifizierten jetzt viele Bereiche im Vergleich zum H3 des amerikanischen Marktes, um das Modell für den Verkauf auf dem Weltmarkt fit zu machen.

Die Scheinwerfer des H3 weisen ein ovales Design auf und besitzen eine Einfassung aus Chrom. Ebenso waren klare Streulinsen mit ockerfarbenen Glühlampen, speziell geformte seitliche Blinkerleuchten und ein spezielles Schlussleuchtendesign erforderlich, um die internationalen Beleuchtungs-vorschriften zu erfüllen. Die Außenradien von Spiegeln, Frontver-blendungen und Abschlepphaken wurden geändert. Zusätzliche Kotflügelrandblenden zur Abdeckung der Reifen, die sich in manchen Ländern auf der Karosserieinnenseite befinden müssen, wurden hinzugefügt. Der überarbeitete Heckstoßfänger beherbergt einen neuen Heckunterflorschutz und die Nebelschlussleuchten.


HUMMER H3 foto:4x4news/gm

Antriebsstrang

Anzeige

Der HUMMER H3 wird von einem GM Vortec 3,7L Fünfgang-Reihenmotor mit zwei oben liegenden Nockenwellen (DOHC) und variabler Ventilzeitensteuerung angetrieben. Speziell für diesen Fahrzeugtyp konzipiert, liefert er 180 kW (244 PS) bei 5600 U/min und ein Drehmoment von 328 Nm bei 4600 U/min. Zu einem späteren Zeitpunkt wird auch ein Dieselmotor als Alternative für den H3 erhältlich sein.

Der H3 ist der erste HUMMER überhaupt, für den eine Wahl zwischen Schalt- und Automatikgetriebe besteht. Neben dem elektronisch gesteuerten Hydra-Matic 4L60 Viergang-Automatikgetriebe ist auch ein weich schaltendes Fünfgang-Schaltgetriebe erhältlich.

Kernstück des HUMMER H3 ist das elektronisch gesteuerte Allrad-Antriebssystem. Dieses System wird von einer Traktionskontrolle, einer optionalen Heckdifferenzialsperre und der serienmäßigen StabiliTrak-Stabilitätskontrolle ergänzt. Der H3 kann eine Wassertiefe von 407 mm mit einer Geschwindigkeit von 32 km/h bzw. 610 mm tiefe Bäche mit einer Geschwindigkeit von 8 km/h durchwaten und 407 mm hohe Stufen oder Felsen erklimmen.


HUMMER H3 Interieur foto:4x4news/gm

Anzeige

Maximaler Böschungswinkel vorn von 37,5 Grad und hinten von 34,6 Grad
Die kompakteren Abmessungen des H3 schaffen Vorteile bei der Manövrierbarkeit, wie beispielsweise einen Wendekreis von 11,3 m Metern, der das Einparken und enge Kurvenfahrten im Gelände erleichtert. Eine Bodenfreiheit von 216 mm und ein maximaler Überhangwinkel von 23,5 Grad ermöglichen das Überfahren großer Hindernisse bei Geländefahrten.

Während alle früheren HUMMER H3 im nordamerikanischen GM-Werk in Shreveport, Louisiana, USA, zusammengebaut wurde, erfolgt die Montage des aktuellen, globalen H3 für alle Märkte außerhalb Nordamerikas im Struandale Montagewerk in Port Elizabeth, Südafrika. (we)

Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.