Suzuki auf der IAA 2007

Anzeige


Concept Kizashi foto:autodino.de/suzuki


Suzuki auf der IAA 2007: zwei Weltpremieren und ehrgeizige Rallye-Helden

Mit einer spritzigen Weltpremiere präsentiert sich Suzuki auf der 62. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) 2007 vom 13. bis 23. September in Frankfurt am Main: Der neu entwickelte Kleinwagen Splash ist das vierte strategische Weltmodell innerhalb von nur drei Jahren.

Ein weiterer Höhepunkt ist die Vorstellung des Concept Kizashi. Ebenfalls für Aufsehen sorgen soll die World Rallye Championship-Version des SX4 für 2007, die in Frankfurt am Main Station macht, bevor sie Mitte Oktober bei der Rallye de France den ersten Härtetest absolviert. Ebenfalls vor Ort sind der dreitürige Grand Vitara im Rallye Transsyberia-Style sowie …

Anzeige

…der Swift Super 1600, sportliche Speerspitze der Swift-Modellreihe. Die aktuellen Serien- und Sondermodelle von Suzuki Automobile sowie Highlights aus den Abteilungen Motorrad und Marine vervollständigen den
Messeauftritt.


Suzuki Splash foto:autodino.de/suzuki

Suzuki Splash: der Familienflitzer

Den 3,7 Meter langen und 1,7 Meter breiten spritzigen Flitzer wird es ab Frühjahr 2008 in drei Motorisierungen geben:
als 1.0-Liter-Dreizylinder (48 kW/65 PS), 1.2-Liter-Vierzylinder
(63 kW/86 PS) und 1.3-Liter-Common-Rail-Direkteinspritzer mit
serienmäßigem Russpartikelfilter (55 kW/75 PS).
Alle drei Motoren erfüllen die Euro-4-Abgasnorm, die CO2-Emissionen liegen für die Fünfgangschaltgetriebe zwischen 120 und 140 g/km. Für die Familiensicherheit ist der Splash serienmäßig unter anderem mit Antiblockiersystem (ABS), elektronischer Bremskraftverteilung sowie dem elektronischen Stabilitätsprogramm ESP® ausgestattet. Sechs Airbags (zwei Frontairbags, zwei Seitenairbags, zwei Vorhangairbags) ergänzen
standardmäßig das Paket. Ab Frühjahr 2008 rollt der Neue durch die Citys.

Anzeige

Concept Kizashi: Aufbruch ins Mittelklassesegment

Im Rahmen der IAA wird das Concept Car erstmals der Weltöffentlich-
keit vorgestellt, ab 2010 soll das Fahrzeug dann als designorien-
tierter Straßenathlet für Furore sorgen. Mit dem Mittelklassewagen
rundet der japanische Automobilhersteller seine Modellpalette nach
oben ab und entwickelt sich zum Vollsortimenter.


Suzuki Motorsport: SX4 WRC (World Rallye Championship) 2007-Piloten
auf der IAA

Auf der IAA in Frankfurt am Main werden die lang erwarteten Piloten des SX4 WRC 2007 präsent sein. 2008 steigt der japanische Allradexperte in die Königsklasse des internationalen Rallye-Sports ein. Am 12. Oktober 2007 absolviert die WRC-Version des Urban-Cross-Car bei der Rallye de France auf Korsika seine erste Fahrt unter realen Wettbewerbs-bedingungen.

Anzeige

Nicht nur der SX4, auch der Grand Vitara verfügt über ein Rallye-
Pendant: Die dreitürige Version des sportiven Offroaders wird in
kompletter Rallye Transsyberia-Ausstattung auf dem Messestand
stehen. Vom 3. bis 17. August sind zwei Diesel-Dreitürer auf der
wohl härtesten Rallye für seriennahe Fahrzeuge über 7.108 Kilometer
von Moskau nach Ulan-Bator bei der Transsyberia Rallye unterwegs.

Ein weiterer Rallye-Bolide, der auf dem Suzuki-Stand aus nächster
Nähe zu bewundern sein wird, ist der rassige Swift Super 1600, der
als Vertreter seiner Zunft aktueller Spitzenreiter in der Junior
Rallye Championship (JRC) ist.

Komplettiert wird der Suzuki-IAA-Auftritt durch die beiden
Divisionen Motorrad und Marine. So werden unter anderem die neue
B-King und der Motorradbestseller GSX-R 1000K7 Power-Max Edition
sowie der stärkste Viertakt-Außenborder der Welt, der DF 300, am
Messestand vertreten sein. Im Rahmenprogramm der IAA ist Suzuki
ebenfalls prominent vertreten: Ein Jimny Diesel und ein fünftüriger
Grand Vitara stellen beim Offroad-Parcours außerhalb der Messehallen
ihre Kletterkünste unter Beweis.

(we)

Anzeige
Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.