Subaru sucht die Allrad-Lady – mal wieder

Anzeige

Subaru sucht die Allrad-Lady – und das bereits zum fünften Mal

In diesem Jahr steht das Sondermodell Forester “Lady” unter dem Motto “Paris – je t’aime”. Mit der Ausschreibung 2007 setzt Subaru eine Tradition fort, die seit der ersten Kür einer “Subaru Allrad-Lady” immer beliebter geworden ist. Bei der Suche nach der “Allrad-Lady 2007” kooperiert Subaru Deutschland wieder mit dem ZDK (Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe) und dem DVR (Deutscher Verkehrssicherheitsrat). In diesem Jahr finden die vier Vorentscheidungen als Fahrsicherheits-training mit anspruchsvollen Fahraufgaben statt und ist für die unter Ausschluss des Rechtsweges ausgelosten Teilnehmerinnen natürlich kostenlos.

Die beiden Vorausscheidungen finden statt am

18. und 19. August 2007
zwischen 9 und 16 Uhr in Gifhorn
auf dem Verkehrssicherheitsgelände
I. Koppelweg 70 in 38518 Gifhorn
(an der Berufsschule BBS II)

Anzeige

Jeweils am 18. und am 19. August 2007 werden aus je 20 Teilnehmerinnen drei Finalistinnen hervorgehen. Eine Liste der ausgelosten Teilnehmerinnen liegt bei.

Die Endausscheidung findet am 22. September 2007 auf dem ADAC-Fahrsicherheitszentrum in Weilerswist statt, der Gala-Abend im Meilenwerk Düsseldorf.

Auch die künftige Trägerin des Titels “Subaru Allrad-Lady 2007” muss sich gegen starke Konkurrenz durchsetzen. In vier Vorentscheidungen mit je 20 Teilnehmerinnen werden die drei Erstplatzierten für das Finale ermittelt, in dem dann von zwölf Ladies die Siegerin ermittelt wird, die den Titel “Allrad-Lady 2007” und den Subaru Forester “Lady” gewinnt. Auch in diesem Jahr wurde dieses Unikat wieder vom renommierten Schweizer Veredler Rinspeed designt. Thema 2007: “Paris je t’aime”.

Der silberne Subaru Forester “Lady 2007” ist ein Einzelstück im Wert rund 40.000 Euro, der mit seiner attraktiven “Demoiselle” im pariserischen Ambiente an den Seiten und am Heck die Blicke auf sich zieht. Die kunstvolle Verschönerung stammt von Manfred Pfandlbauer, dem Geschäftsführer der Design- und Werbeagentur CONCEPTA im österreichischen Sierning, der sich neben seinem Kreativjob im eigenen Unternehmen der Malerei widmet.
Angetrieben wird der Forester “Lady” von einem 116 kW/158 PS starken 2.0-Liter-Boxermotor, der den Forester zu einer überaus “flotten Lady” macht: in 9,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h, 197 km/h Spitze. Zur attraktiven Ausstattung gehören unter anderem Ledersitze, Dachreling, ISOFIX-Kindersitzbefestigungen, Klimaautomatik, Seitenairbags mit integrierten Kopfairbags, Leichtmetallräder und zahlreiche weitere Accessoires.(we)

Anzeige
Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.