Nissan Qashqai Rueckruf

Anzeige

Nissan Qashqai. Foto: 4x4news.de/Auto-Reporter/Nissan

Qashqai muss in die Werkstatt

Nissan ruft sein neues Modell Qashqai wegen drei Problemen in die Werkstatt. Bei 2589 Modellen könnte es in Deutschland beim Auslösen des Kopfairbags wegen scharfkantiger Airbaghalter zur Beschädigung der Airbags kommen. Europaweit sind 16 482 Fahrzeuge betroffen.

Bei 428 Fahrzeugen (hergestellt bis zum 7. 2. 2007) weisen die vorderen Bauteile Defekte auf, bei 1607 Fahrzeugen (12. 2. bis 15. 3. 2007) sind es die hinteren. Beeinträchtigungen im Fahrverhalten könnten die Folge sein.

Bei 3298 Fahrzeugen, die nicht mit dem Intelligent Key System ausgestattet sind, könnte sich das Heckklappenschloss unvermittelt öffnen. Betroffen sind Fahrzeuge, die bis zum 2. März 2007 hergestellt wurden. Die Halter der betroffenen Fahrzeuge werden über das KBA informiert und in die Werkstätten gebeten.(ar/nic)(4x4news/autoreporter)

Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.