Land Rover Defender Innenraum Veredelung
Land Rover Defender Innenraum Veredelung

Land Rover Defender Innenraum Veredelung

Die Land Rover Defender Innenraum Veredelung ist auch beim neuen Modell angesagt. Denn vor knapp zwei Jahren hauchte Land Rover einem ausgestorbenen Automobil-Fossil neues Leben ein: Mit der aktuellen Generation des Defenders wurde eine Geländewagen-Ikone vollkommen neu erfunden, welche in der Vergangenheit über beinahe sieben Jahrzehnte hinweg, nämlich von 1948 bis 2016, optisch beinahe unverändert gebaut wurde.

Und wie es sich für die Reinkarnation einer solchen Ikone gehört, zitiert auch „der Neue“ seinen legendären Ahnen freilich in vielerlei Design-Details.

Land Rover Defender Innenraum Veredelung
Land Rover Defender Innenraum Veredelung

Allerdings hat er auch dessen Schwächen geerbt, namentlich den zwar robust gestalteten, optisch und haptisch aber wenig attraktiven Fahrgastraum.

Die Schmucklosigkeit des Interieurs und der Mangel an werksseitigen Individualisierungs- und Upgrade-Optionen waren es auch, über welche der Besitzer des hier abgebildeten Fahrzeugs klagte, als er den Defender in die Hände der in Bergkamen beheimateten PS-Sattlerei gab.

Die Spezialisten für hochwertige Sattlerarbeiten und Oberflächenveredelungen nahmen die Herausforderung an und kreierten für den britischen Geländewagen ein gleichermaßen edles wie auffälliges Interieurkonzept.

Bei dieser Land Rover Defender Innenraum Veredelung fällt die Kombination aus genarbtem Leder in Schwarz, Glattleder in Classic Red und weichem, schwarzem Alcantara auf. Es wurden sowohl das Armaturenbrett samt der breiten Mittelkonsole und des Lenkrads als auch die Türverkleidungen und die Sitze der ersten und zweiten Reihe bearbeitet.

Horizontal über das mit schwarzem, genarbtem Leder überspannte Armaturenbrett ziehen sich zwei rot leuchtende Elemente, die das Tachoinstrument und das in Alcantara ausgeführte „Defender“-Relief vor dem Beifahrer einrahmen.

Seitlich wird diese „Spange“ von in Wagenfarbe (Santorini Black metallic) lackierten Kunststoff-Elementen flankiert. Passend dazu wurde das Land Rover-Lenkrad überarbeitet, dessen zugunsten eines angenehmeren Griffgefühls aufgepolsterter Kranz mit Alcantara und rotem Leder bezogen wurde.

Die Funktionalität der Lenkradheizung wird durch diese Land Rover Defender Innenraum Veredelung nicht beeinträchtigt. Die am Armaturenbrett einführte Formen- und Liniensprache samt Materialmix führte die PS-Sattlerei auch über die Türverkleidungen fort, welche auf Fahrer- und Beifahrerseite übrigens asymmetrisch ausgeführt sind.

Längs durch das Fahrzeug ziehen sich indes die roten Elemente der Mittelkonsole, welche eine breite Armauflage aus schwarzem Leder tragen, die dazu passend rote Ziernähte aufweist.

Anzeige

Letztere zeigen auch die schwarzen Bereich der belederten Sitzmittelbahnen, die von innen nach außen zunächst in rotes Leder und dann in schwarzes Alcantara übergehen – natürlich ohne störende Wülste oder ähnliches. (Fotos: PS-Sattlerei/xmedia)