Unicat MAN 060

Unicat Individual Expeditionsfahrzeug MD56c MAN TGS 6×6

Anzeige

Offroad Umbauten gibt es einige. Wer aber ein zugleich auch autarkes Expeditionsfahrzeug sucht, der ist mit einem Unicat immer gut beraten. Bei dem in Dettenheim gefertigten Unicat Individual MD56c kommt als Basisfahrzeug ein MAN TGS 26.540 mit 6×6-Antrieb!! und L-Fahrerhaus zum Einsatz.

Unicat MAN 002 Das Fahrzeug hat einen Radstand von 4.000 plus 1.400 mm, die dritte Achse verfügt über eine Zusatzlenkung, die das Fahrzeug wendiger macht. Die Motorleistung des MAN liegt bei 397 kW / 540 PS. Der Euro 5 SCR erfüllender Motor ist an ein ZF Zwölfgang Tip-Matic-Getriebe gekoppelt.

Für gute Traktion abseits des Straßennetzes verfügt das Expeditionsmobil über einen permanenten Allradantrieb mit Längssperre, ein Verteilergetriebe mit Geländeuntersetzung sowie Differenzialsperren in der Vorderachse und den Hinterachsen.

Das Expeditionsfahrzeug für alle Fälle

Auf die Hutchinson Beadlock-Aluminiumfelgen sind schlauchlose 14.00 R 20 Reifen aufgezogen, deren Luftdruck sich während der Fahrt über eine Reifendruck-Regelanlage steuern lässt. So gerüstet kommt der MAN auch dann weiter, wenn es im Gelände mal so richtig dick kommen sollte.

Unicat MAN 029 Eine Zweikammer-Kraftstoffanlage mit insgesamt 980 Liter Diesel im Haupt- und Zusatztank sorgt selbst weit entfernt von der nächsten Tankstelle für Fortkommen und eine Reichweite von gut 3.000 Kilometer. Für einen sicheren Betrieb in der kalten Jahreszeit oder den kälteren Regionen der Erde ist ein beheizter Diesel-Vorfilter mit Wasserabscheider installiert.

Für bequemes Reisen sorgen im zusätzlich schall- und wärmegedämmten Fahrerhaus luftgefederte, beheizbare und klimatisierte Komfortsitze mit Leder-/Alcantara-Bezug für Fahrer und Beifahrer (plus zwei zum Bett umbaubare Notsitze), elektrische Fensterheber, Klimaanlage, eine Eberspächer 4DS Standheizung sowie Tempomat und Lederlenrad.

Anzeige

Unicat MAN 055 Ein Garmin Satelliten-Navigationsgerät weist den richtigen Weg, eine Rückfahrkamera sowie ein Birdview-Kamerasystem erleichtern das Rangieren.

Für gute Sicht in der Nacht sind je zwei LED-Fern- und Breitscheinwerfer vorne am Dachträger montiert, ergänzt durch vier seitlich installierte Zusatzscheinwerfer, sechs LED-Blitzleuchten vorne und hinten und LED-Rückleuchten.

Das komplette Fahrzeug ist 816 Zentimeter lang (plus 1.890 mm für die Ladeplattform, auf der ein Side-by-Side, zwei Motorräder oder Quad mitgeführt werden können), 249 Zentimeter breit und 366 Zentimeter hoch.

Die Wohnkabine selbst ist 5.600 mm lang, 2.480 mm breit und 2.105 mm hoch (Innenabmessungen 5.480 x 2.360 x 1.950 mm). Sie sitzt auf einer Dreipunkt-Lagerung mit Haupt- und Pendellager zur verspannungsfreien Befestigung des Aufbaus auf dem verwindungselastischen Fahrgestellrahmen.

Die Besonderheit des Aufbaus ist seine selbsttragende Konstruktion aus GfK-Verbundplatten. Diese sind kältebrückenfrei verklebt und mit GfK-Profilen versehen. Die Bodenplatte mit ihrer eingeschäumten Stahlrahmen-Verstärkung ist zusätzlich isoliert. Die Wandstärke der Verbundplatten mit PU-Hartschaum-Isolierung liegt bei 60 mm.

Über eine hochflexible Faltenbalg-Verbindung hält der mittels einer Klappe verschließbare Durchgang vom Wohnaufbau zum Fahrerhaus auch Verwindungen im Geländeeinsatz stand.

Alle Türen und Klappen des Aufbaus sind mit kombinierten Hohlprofil- und Lippendichtungen doppelt gegen eindringenden Staub und Feuchtigkeit abgedichtet und mit gleichschließenden Sechspunkt-Sicherheitsschlössern verschließbar.

Alle Schlösser sind an eine fernbedienbare Zentralverriegelung angeschlossen, die Eingangstür verfügt über ein elektrisch bedienbares Moskitonetz. Aus eigener Fertigung stammen auch die kratzfesten und einbruchssicheren Ausstellfenster mit Verbund-Sicherheitsglas und Aufstellern und Verriegelung aus Edelstahl.

Im Anschluss ans Fahrerhaus befindet sich die Sitzgruppe. Sie bietet auf zwei längs angeordneten Sitzbänken Platz für bis zu sechs Personen. Der Tisch ist elektrisch absenkbar, so kann die Sitzgruppe zu einem Doppelbett mit einer Liegefläche von 140 x 200 Zentimeter umgebaut werden.

Unicat MAN 106 Links vom Einstieg ist die Küche installiert. Sie verfügt über eine Edelstahl-Spüle mit Einhebel-Mischarmatur, einen Backofen mit Mikrowelle, ein Induktions-Kochfeld mit zwei Kochstellen, einen Geschirrspüler, pistenfeste Unterteilung für Geschirr und Töpfe sowie eine Kühl-/Gefrierkombination mit 130 / 60 Liter Inhalt.

Auf der Fahrerseite in Aufbaumitte sind das Bad und die separate Dusche untergebracht. Das Bad bietet einen Waschtisch mit Unter- und Oberschrank, sowie ein Porzellan-WC. Die Dusche verfügt über einen Handtuchtrockner-Heizkörper und einen angeschrägten Boden mit Ablaufrinne.

Im Heck befindet sich das Schlafzimmer. Das Doppelbett mit Federung und Unterlüftung verfügt über eine 160 x 200 Zentimeter messende Komfort-Matratze.

Der Möbelbau besteht aus Tischlerplatten mit Schichtstoff- bzw. Teak-Furnier, die Fronten sind in Bambus geriffelt gehalten.

Als Bodenbelag kommt Teak Schiffsboden zum Einsatz, die Sitzpolster sind mit Alcantara bezogen. Alle Schubladen verfügen über kugelgelagerte Vollauszüge, die kompltte Beleuchtung ist in stromsparender LED-Technik ausgeführt.

Die beiden frostgeschützt installierten Frischwassertanks (plus zwei Wasserpumpen und Filter) haben ein Fassungsvermögen von insgesamt 600 Litern. Verbaut sind zudem ein 60 Liter Wärmetauscher mit elektrischem Zuheizer, ein City-Wasseranschluß, die Außendusche, sowie eine Druckluft-Einwinterungsanlage.

Der Abwassertank hat einen Inhalt von 175 Liter, der Fäkaltank fasst 110 Liter. Beide Tanks sind über pneumatisch betätigte Ablassschieber entleerbar, die Bedienung kann vom Fahrerhaus oder vom Aufbau aus erfolgen.

Für angenehme Temperaturen unter allen Bedingungen sorgen eine Split-Klimaanlage mit Wärmepumpenfunktion und 2,3 kW Kühlleistung sowie zwei Standheizungen, verbaut sind eine Eberspächer 4DS und eine Eberspächer D5W mit Kühlwasservorwärmung.

Unicat MAN 104 Die elektrische Anlage besteht aus 24 LifeYP04-Zellen mit einer effektiv nutzbaren Energie von 24,6 kWh. Für Ladung sorgt eine Solaranlage 1.850 Wp mit MPPT-Solarreglern.

Die unterbrechnungsfreie Stromversorgung stellen zwei Wechselrichter 230 V 50 Hz mit einer Dauerleistung von sechs kW, (Spitzenleistung zwölf kW) sicher.

Das Fahrzeug verfügt über Steckdosen für 115 und 230 V sowie USB Ladesteckdosen. Zudem ist ein mobiles Stromaggregat Honda EU22i an Bord.

Das Leergewicht des Frenreisemobils liegt, inklusive gefüllter Frischwasser- und Kraftstoff-Tanks, bei 19.800 Kilogramm. Das zulässige Gesamtgewicht ist bei 23.000 Kilogramm erreicht. Damit verbleiben rund 3.200 Kilogramm Zuladung. Die Verteilung der Achslasten: 32 Prozent auf der Vorderachse, je 34 Prozent auf den beiden Hinterachsen.

Zusammenfassend lässt sich sagen: dieser Offroad /Unicat MAN Umbau bringt Jeden Überall HIN! Und MAN sieht, hier haben Spezialisten gearbeitet.  (Fotos: Unicat)

Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.