Skoda Kamiq SUV

Neues Skoda Kamiq SUV

Anzeige

Skoda schwimmt auf der SUV Erfolgswelle wie alle anderen auch. Kein Wunder also, dass die Tschechen mit dem Skoda Kamiq nun ein weitere Klein-SUV auf den markt bringen.

Die ersten Designskizzen wirken schon relativ seriennah. Auffallend der breite und aufrecht stehende Kühlergrill. Dieser trägt Doppelrippen. Ein silberfarbener Frontspoiler soll den Offroad-Charakter unterstreichen.

Wobei noch nicht einmal sicher ist, ob der Skoda Kamiq überhaupt als Allrad Variante zu haben ist. Wir vermuten jedoch, dass der Allrad Antrieb optional lieferbar sein wird.

Markantes Detail der Frontpartie bilden die erstmals bei einem Skoda zweigeteilten LED-Frontscheinwerfer, bei denen das Tagfahrlicht als Streifen über dem Hauptscheinwerfer platziert ist.

Skoda Kamiq SUV

Darüber hinaus verfügt der KAMIQ als erster Skoda über dynamische Blinklichter an Front und am Heck.

Die hohe und massiv wirkende Motorhaube ist ein wichtiger Bestandteil der Seitenansicht. Das Plus an Bodenfreiheit, große Räder sowie ein Diffusor lassen das neue Skoda SUV nicht gerade wie ein Kleinwagen wirken.

Als erstes Skoda SUV in Europa trägt das neue Crossover-Modell den Skoda Schriftzug an der Heckklappe anstelle des bekannten Skoda Logos.

Die Weltpremiere des neuen Skoda KAMIQ findet vom 5. bis 17. März 2019 auf dem Genfer Auto-Salon statt. (Grafiken: Skoda)

Anzeige

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.