Klimageschichtsfälschung und Propaganda im ZDF

Anzeige

Interessant und daher veröffentlichen wir es auch gerne!

Die einseitige Gästeauswahl bei Polit-Talks, seit Langem eine unangenehme, schleichende Erscheinung, mit der sich Zuschauer – so schien es bislang – mehr oder weniger abgefunden hatten, erlangt offenbar eine neue Qualität. Ob in der Diskussionsrunde auf „Phoenix“ zum Minarett-Verbot in der Schweiz oder die Talk-Runde bei Maybrit Illner zum Thema Klimaschutz – die Gästeliste ist nicht mehr nur unausgewogen. Sie ist einseitig. Dass Klimarealisten bei Illner gar nicht erst eingeladen waren, veranlasste den Biologen Ernst Beck an Maybrit Illner zu schreiben und sein Anliegen im Internet zu veröffentlichen:

Sehr geehrte Frau Illner, ich schätze Ihre Sendungen im ZDF sehr. In der Regel diskutieren Sie ein Thema kontrovers, also mit Gegnern und Befürwortern. Wo waren gestern die Vertreter der Kritiker? Weshalb unterdrücken Sie als öffentlich-rechtliches Fernsehen bei diesem Thema den Klimabetrug des wichtigsten Instituts für Klimadaten (CRU) in England? Diese Meldungen dazu gehen seit Tagen um die Welt. Es gibt keine globale Erwärmung, wie sie dargestellt wird. Es gibt nur Klimahysterie und fehlgeleitete junge Menschen wie Ihre Klimaaktivistin gestern…

Die Basis Ihrer Diskussion ist Klima-Geschichtsfälschung und Wissenschaftsbetrug. Ihr Gast, Prof. Schellnhuber, ist wesentlich dafür mitverantwortlich. Alle Teilnehmer sind, nachdem sie eine Art Weltregierung zur Umerziehung der Gesellschaft gefordert haben, ganz sicher zu Fuß nach Hause gegangen und haben ihren CO2-Ausstoß um 20 Prozent reduziert. Glaubwürdigkeit?

Anzeige

Warum haben Sie Herrn Yogeshwar oder Herrn Schellnhuber nicht gefragt, wie bei einer Mitteltemperatur am Nordpol von -23 °C (satellitengemessen) das Eis schmelzen kann? Oder warum war es denn im Mittelalter um 1–2 °C wärmer war als heute, was durch Hunderte Studien rund um die Welt bewiesen ist, in Skandinavien wurde Wein angebaut, und die Vikinger ließen riesige Rinderherden auf grünen Wiesen in Grönland (= grünes Land) weiden? Oder wieso geht die Temperatur seit zehn Jahren zurück und CO2 rauf, wo ist der Treibhauseffekt?

Gestern beförderten Sie reine Propaganda zum selbstgemachten Weltuntergang. Die gesamte Diskussion kreiste um die Illusion einer Klimakatastrophe, die Realität ist eine ganz andere. Wir haben keine Klimakatastrophe und dieselben Stürme und Wetterkapriolen wie in den letzten 100 Jahren. In den 30er-Jahren war es genauso warm wie heute, das zeigen alle Messdaten. Fragen Sie doch mal Ihren Großvater. Im Gegenteil gehen wir nach allen Daten der Vergangenheit in eine neue Kälteperiode wie um 1815 oder 1650.

Sie beteiligen sich offensichtlich an dieser massiven Klima-Propaganda und bestärken die Massenneurose, die dadurch ausgelöst wurde. Und dies ist unerträglich für einen renommierten Sender wie das ZDF. Warum machen Sie als geschätzte Journalistin bei diesem größten Wissenschaftsbetrug der Neuzeit mit, ohne zu reflektieren? Wann berichten Sie darüber? Ich ahne Ihre Antwort schon voraus.

Mit freundlichen Grüßen Ernst-Georg Beck Biologe

Anzeige

(automobilreport.com/auto-reporter.net)

Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.