Kia zeigt Brennstoffzellen-Auto der nächsten Generation

Anzeige

zum vergrößern klicken
kia borrego fcev. foto: 4x4news/kia

Studie Borrego FCEV feiert Weltpremiere auf Los Angeles Auto Show

Kia Motors präsentiert auf der Los Angeles Auto Show (Publikumstage 21. bis 30. November 2008) eine Weltpremiere: den Borrego FCEV, ein wasserstoffbetriebener SUV. Das Forschungsfahrzeug basiert auf dem neuen Kia-SUV Borrego, der speziell auf den US-amerikanischen Markt zugeschnitten ist und in Europa nicht angeboten wird.
Die 154-PS-Brennstoffzelle (plus 47 PS zum Vorgänger) und ein neuer 450-Volt-Superkondensator sorgen für höhere Leistungswerte, eine deutlich größere Reichweite und verbesserte Kaltstart-Qualitäten, so KIA…

zum vergrößern klicken. kia borrego fcev. foto: 4x4news/kia

Anzeige

Die Brennstoffzelle befindet sich in der Fahrzeugmitte unter dem Boden. Sie ist mit einem System von zwei oder drei Tanks kombiniert, das mit einem Druck von 700 bar arbeitet. Das Aggregat beschleunigt den Borrego FCEV in der Spitze auf 161 Stundenkilometer. Mit seinen 202 Liter fassenden Wasserstofftanks, die unter dem Fahrzeug und vor den Hinterrädern positioniert sind, kann das Forschungsfahrzeug eine Strecke von 686 Kilometern zurücklegen.

Bei der Karosseriekonstruktion sind Aluminium-Komponenten zum Einsatz gekommen. Dadurch ist das Leistungsgewicht des Borrego FCEV – trotz des schwereren Antriebsstranges – ähnlich dem der Serienversion des Kia-SUV.

Kia Borrego FCEV – Technische Daten
Typ: Brennstoffzelle und Superkondensator
Leistung Brennstoffzelle: 154 PS (115 kW)
Zusätzliche Leistung 134 PS (100 kW) Superkondensator
(für kurzfristige Booster-Funktion)
Leistung Antriebsmotor: 147 PS (110 kW)
Maße (Länge / Breite / Höhe): 488 x 192 x 181 cm
Leergewicht: 2.250 kg
Höchstgeschwindigkeit: 161 km/h
Beschleunigung 0-60 mph (0-97 km/h): 12,8 s
Maximale Reichweite: 686 km (mit drei Tanks)

(4x4news)

Anzeige
Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.