Geländewagen-SUV-Konzepte: Kia KND-4

Anzeige

SUV-Studie Kia KND-4 foto:4x4news/kia

Auf dem Brüsseler Autosalon (Publikumstage 17. bis 21. Januar 2008) präsentiert Kia Motors erstmals in Europa die SUV-Studie KND-4.
Das Außendesign des KND-4 soll Kunden mit einem aktiven Lebensstil ansprechen, die mit Autofahren das Gefühl von Freiheit verbinden. Die traditionelle Trennung zwischen urbanem Design und Offroad-Look lässt die SUV-Studie hinter sich. LED-Scheinwerfer zieren die windschnittige, abgerundete Front. Die ausgestellten Radhäuser beherbergen 20 Zoll große Leichtmetallräder mit Niederquerschnittsreifen (Größe 245/50 R20).

Der kompakte SUV ist 1,86 Meter breit, 1,60 Meter hoch und hat einen Radstand von 2,63 Meter. Kurze überhänge und die große Bodenfreiheit sollen dem KND-4 eine hohe Geländetauglichkeit geben.


SUV-Studie Kia KND-4 foto:4x4news/kia

Anzeige

Ausgestattet ist das Interieur mit modernster IT-Technologie, die den Fahrer mit allen nötigen Informationen über das Fahrzeug und dessen Umgebung versorgt. Die Zentralkonsole wird beherrscht von einem AMOLED-Display (Active Matrix Organic Light Emitting Diode), einem sehr dünnen Bildschirm mit extrem weitem Betrachtungswinkel und höchstem Kontrast.

SUV-Studie Kia KND-4 foto:4x4news/kia

Der KND-4 bietet sowohl die Bluetooth- als auch die Blu-Ray-Technologie sowie eine integrierte Festplatte für das Audiosystem. Die Steuerung der Systeme erfolgt über Multifunktionstasten am Lenkrad.

Der 2,2-Liter-Dieselmotor mit vier Zylindern und variabler Turbinengeometrie (VGT) treibt alle vier Räder an. Dabei kommt die jüngste Generation des elektronisch gesteuerten Allradantriebs von Kia zum Einsatz: Ein ATT-System (Active Torque Tranfer), das auf rutschigem Untergrund automatisch die Antriebskraft an die Räder mit der besten Traktion leitet. (we)

Anzeige
Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.