Mitsubishi “Concept-cX”

Anzeige


mitsubishi concept cx1 foto:4x4news/mitsubishi


Mitsubishi auf der IAA in Frankfurt
Weltpremiere für den Mitsubishi “Concept-cX”

Mitsubishi präsentiert auf der 62. Internationalen Automobilausstellung IAA 2007 in Frankfurt/Main die Studie “Concept-cX”. Als Antrieb kommt dabei eine neue, auf zukünftige Euro 5-Regularien ausgelegte Dieselmotorengeneration zum Einsatz, die von der Mitsubishi Motors Corporation (MMC) und Mitsubishi Heavy Industries Ltd. gemeinsam entwickelt wurde. Der Produktionsstart ist für 2009 geplant. Im Design orientiert sie sich an der Klasse der kompakten SUVs (Sport Utility Vehicle), als Antrieb dient ein sparsamer und …

… schadstoffarmer 1,8-Liter-“Clean Diesel”-Vierzylinder-Vierventilmotor mit einer Leistung von 100 kW/136 PS (bei 4.000 1/min) und einem maximalen Drehmoment von 280 Nm (bei 2.000 1/min). Ein Turbolader mit variabler Turbinengeometrie soll eine harmonische Leistungscharakteristik in allen Lastzuständen gewährleisten, ein Diesel-Partikelfilter und ein Oxidationskatalysator für die Schadstoffminimierung sorgen.

Anzeige

Das automatisierte “SST”-Schaltgetriebe des Concept-cX mit Doppelkupplung verbindet exzellente Kraftstoffökonomie mit der Dynamik eines manuellen Getriebes und dem Komfort einer Automatik, so Mitusbishi.


mitsubishi concept cx1 foto:4x4news/mitsubishi

Das umweltfreundliche Konzept des Concept-cX beinhaltet außerdem die Verwendung von Mitsubishi entwickelter “grüner Kunststoffe” aus Bambus und anderen pflanzlichen Grundstoffen, die bei Innenraumverkleidungen, Fußmatten, Sitzen und als Kofferraumauskleidung zur Verwendung kommen. (Oh, essbare Fußmatten? die Red.)

Abstimmung für den Straßeneinsatz

Anzeige

Die Auslegung der Studie trägt dem Umstand Rechnung, dass heutige SUVs wie konventionelle Limousinen fast ausschließlich on- anstatt offroad eingesetzt werden.

Mit 4.100 Millimetern Länge, 1.750 Millimetern Breite, einer Außenhöhe von nur 1.550 Millimetern sowie einem langen Radstand (2.525 mm), breiten Spurmaßen (1.510 vorn und hinten) und 225/45 R 19-Bereifung bietet der Concept-cX die Proportionen und Fahrdynamik eines sportlichen Pkws. Einen maßgeblichen Beitrag dazu leistet das Allradsystem AWC (All Wheel Control), das in ähnlicher Ausführung in der neuen Outlander-Generation zum Einsatz kommt.


mitsubishi concept cx1 foto:4x4news/mitsubishi

AWD umfasst unter anderem ein Mittendifferenzial mit elektronisch gesteuerter Lamellenkupplung, die in Abhängigkeit von Messgrößen wie Fahrgeschwindigkeit, Schlupf und Gaspedalbewegung das Antriebsmoment variabel auf Vorder- und Hinterachse verteilt. Dem Fahrer stehen dazu drei Fahrprogramme (2WD, 4WD Auto, 4WD Lock) zur Verfügung, die er je nach Wunsch oder vorherrschenden Traktionsbedingungen anwählen kann.

Anzeige

Frontpartie in “Kampfjet”-Optik

Innerhalb der Mitsubishi-Modellpalette positioniert sich der Concept-cX als Bindeglied zwischen Limousinen und SUVs. Die Optik entspricht der neuen Lancer-Generation.

Die Keilform des Aufbaus mit den ausgeprägten Radhäusern, eine lange gewölbte Fronthaube, das tief liegende Scheinwerferpaar neben dem nach vorn geneigten Frontgrill unterstreichen den sportlichen Anspruch des Concept-cX.


mitsubishi concept cx1 foto:4x4news/mitsubishi

Anzeige

Innenraum: Brückenschlag zwischen Sport und Komfort

Bankartige Sitze mit organisch geformten Rückenlehnen, ausgeführt in Brauntönen (Leder) und der Farbkombination Grau-Weiß, sind Geschmackssache, sollen aber, so Mitsubishi, Geborgenheit ausstrahlen. Getriebewählhebel, Motorstarter sowie verschiedene Warnlichtfunktionen (Motorhaube/Heckklappe offen, Kraftstoffstand) sind in die Sitzeinheit integriert.

Mitsubishi Concept-cX

Technische Daten

Anzeige

* Dimensionen:
o Länge: 4.100 mm
o Breite: 1.750 mm
o Höhe: 1.550 mm
o Radstand: 2.525 mm
o Spurweiten vorn/hinten: 1.510 / 1.510 mm
o Leergewicht: 1.360 kg
* Motor:
o Vierzylinder Diesel / 1.799 cm3
o DOHC, vier Ventile pro Zylinder
o Common-Rail-Kraftstoffeinspritzung
o “Clean Diesel” nach Euro 5-Norm, Diesel-Partikelfilter, Oxidationskatalysator
o Abgasturbolader mit variabler Turbinengeometrie
o Max. Leistung 100 kW / 136 PS bei 4.000 1/min
o Max. Drehmoment 280 Nm bei 2.000 1/min
* Kraftübertragung:
o Elektronisch gesteuerter Allradantrieb
o SST*-Getriebe mit Doppelkupplung

*Beim SST-System befinden sich die ungeraden (1./3./5. Gang) beziehungsweise geraden (2./4./6. Gang) Fahrstufen auf jeweils separaten Eingangswellen mit jeweils eigener Kupplung. Zusammen mit einer hochpräzisen Steuerelektronik erlaubt dieses Arrangement schnelle, weiche und verzögerungsfreie Gangwechsel ohne Zugkraftunterbrechung.

Der Einsatz zweier Kupplungen anstelle eines Drehmomentwandlers vereinfacht die Konstruktion, reduziert Übertragungsverluste und damit den Kraftstoffverbrauch.

Das SST-Doppelkupplungssystem bietet die Wahl aus drei Fahrprogrammen:

Anzeige

a. Normalmodus:
Gangwechselpunkte bei relativ niedrigen Drehzahlen für maximalen Schaltkomfort und niedrigen Kraftstoffverbrauch.
b. Sportmodus:
Vorgesehen für engagiertes Fahren oder bei gewünschter Motorbremswirkung. Gangwechsel erfolgen zwecks optimalem Ansprechverhalten schneller und bei höheren Drehzahlen.
c. S-Sportmodus:
Vorgesehen für sehr sportliches Fahren. Im Vergleich zum Sportmodus operiert dieses Schaltprogramm auf einem höheren Drehzahlniveau und ermöglicht sehr schnelle Gangwechsel.

Fazit: So wie er dasteht wird er sicher nicht kommen und wir könnten ihn uns, ehrlich gesagt, in unserer Garage nur mit etlichem Zubehör vorstellen…

(we)

Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.