Zwei Grand Vitara bei Transsyberia Rallye 2007

Anzeige

Zwei Grand Vitara bei Transsyberia Rallye 2007 am Start

Suzuki beteiligt sich an 6.600 Kilometer langem Allradwettkampf von
Moskau in die Mongolei

Wenn am 2. August in Moskau der Startschuss zur rund 6.600 Kilometer langen Transsyberia Rallye 2007 fällt, werden auch zwei Suzuki Grand Vitara auf die Reise durch die Weiten Osteuropas und Asiens gehen. Das gab Allradspezialist Suzuki am Rande der gestern zu Ende gegangenen Automesse AMI in Leipzig bekannt.

„Mit dem soeben zum besten Geländewagen des Jahres 2007 gekürten
SUV schicken wir einen echten Offroad-Athleten in den Wettbewerb.
Die Transsyberia bietet für uns eine tolle Chance, die enorme
Leistungsfähigkeit des Grand Vitara unter Beweis zu stellen“, sagte
Guido Hannich, Director European Marketing Center der SUZUKI
International Europe GmbH.

Anzeige

Bei der Transsyberia Rallye 2007 kämpfen sich zwischen dem 2. und
17. August bis zu 50 Teams in ihren seriennahen Allradfahrzeugen von
der russischen Hauptstadt durch das sumpfige sibirische Tiefland,
das raue Altai-Gebirge und die Sanddünen der Wüste Gobi ins
mongolische Ulaanbaatar. Neben 14 Tagesetappen mit einer Länge von
bis zu 800 Kilometern sind zahlreiche anspruchsvolle Sonderprüfungen
zu bewältigen.

In diesem Jahr steht die Transsyberia erstmals unter der professionel-
len sportlichen Leitung von Richard Schalber. Seit 1993 veranstaltet
der ehemalige Enduro-Weltmeister und mehrfache Paris-Dakar-Teilnehmer
internationale Offroad-Events wie den Transdanubia Ride oder den Alto
Turia Ride. „Bei der Transsyberia erleben die Teilnehmer eine perfekte
Kombination aus Sport und Abenteuer. Im Gegensatz zu vielen anderen
Rallyes stehen hier Teamgeist und Spaß im Vordergrund“, erklärt Schalber.

Interessenten finden weitere Informationen, die Ausschreibung der
Rallye sowie ein Anmeldeformular auf der Internetseite
www.transsyberia-rallye.com. Die Teilnahme inklusive Übernachtung,
Verpflegung und Versicherung kostet 1.700 Euro pro Person.(4x4news)

Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.