Daihatsu Terios

Anzeige


Mit seiner Optik macht der Daihatsu Terios einen dynamischen Eindruck auf der Straße. Dank Allradantrieb bietet er zudem auch Traktion auf schlechtem Untergrund. Foto: Daihatsu/interPress/djd

Kurzvorstellung Daihatsu – Gesundheit – Terios

Sein Vierzylinder (105 PS) soll für durchzugsstarken, aber gleichzeitig wirtschaftlichen Einsatz sorgen. Und in der Tat zeigte sich der 1,5 Liter große Mehrventiler auf unseren Touren elastisch wie sparsam. Bei hohen Drehzahlen wurde er zwar laut, doch so mancher Fahrer dürfte den Sound auch als angenehm kernig titulieren.
Nicht nur auf Landstraßen oder in der Stadt war der japanische Allradler ausreichend flott. Auf Autobahnen rollte er ebenfalls zügig voran. Sein Höchsttempo liegt laut Werksangabe bei 160 km/h, wir waren allerdings deutlich schneller mit ihm unterwegs. Dank ordentlich abgestimmter Federung zeigte sich der Terios dabei manierlich komfortabel.

Das Raumangebot …

Anzeige

Innen findet der Fahrer einen aufgeräumten, übersichtlichen Arbeitsplatz vor, bis zu fünf Personen finden hier bequem Platz. Der Sitzkomfort zeigte sich selbst auf längeren Fahrten als ausreichend, wenngleich die Sitze immer noch etwas zu klein sind. Dagegen informieren große, gut ablesbare Instrumente auf einen Blick über alle wesentlichen Funktionen. Die Ausstattung passt ebenfalls, auch die Anti-Schleuder-Hilfe VSC und Kopf-Airbags sind an Bord. Durch die Hecktür lässt sich das Gepäckabteil gut beladen, praktisch sind die vielen Ablagen.

Gelände …
Angeboten wird der Terios nur noch mit permanentem Allradantrieb. Damit bietet er auch abseits normaler Straßen oder im Winter klare Traktionsvorteile. Und wer es einmal auf unbefestigten Wegen versuchen will: Mit ihm lassen sich aufregende Geländefahrten erleben. Damit dies möglichst problemlos erfolgt, ist eine Differenzialsperre mit an Bord, der Böschungswinkel beträgt vorne 38 und hinten 37 Grad, der Rampenwinkel liegt bei 24 Grad.

Ein weiteres Sicherheitsplus ist die hohe Sitzposition. Sie sorgt für eine gute Übersicht im Verkehr. Durch kurze Außenlänge und den erfreulich kleinen Wendekreis agiert er zudem äußerst wendig.
Fazit: Der Daihatsu Terios zeigt sich im Alltag als pfiffiger Partner mit ausreichend Platz für seine Passagiere und das Gepäck. Zudem ist er dank Allradantrieb auch noch fit für die Fahrt abseits befestigter Wege. (4x4news/pr)

Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.