Kleiner Jeep Renegade mit Doppelkupplungsgetriebe

Jeep bietet für die Kombination Dieselmotorisierung mit Automatikgetriebe beim Renegade ab sofort auch den 1.6 MultiJet II Turbodieselmotor in Verbindung mit einem Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe ‚DDCT‘ an. Der Selbstzünder mit CommonRail-Hochdruckeinspritzung leistet 88 kW/120 PS bei 3750/min und stemmt bei 1750 Umdrehungen pro Minute 320 Nm Drehmoment auf die Kurbelwelle.

Jeep Renegade LimitedDiese gibt die Antriebskraft an ein Sechsgang-Doppelkupplungs-Automatikgetriebe weiter, dessen Vorteil im Vergleich zur Wandlerautomatik darin besteht, Schaltvorgänge praktisch ohne Unterbrechung des Kraftschlusses durchzuführen – was besonders in Verbindung mit dem üppigen Drehmoment ausgezeichnete Fahrleistungen ermöglicht.

Der Jeep Renegade 1.6 MultiJet II mit DDCT kostet als Version Longitude ab 26.000 Euro und als Limited ab 28.500 Euro. Bisher war die einzige Möglichkeit, einen Renegade mit Dieselmotor und Automatikgetriebe zu fahren der 2.0 MultiJet II (103 kW/140 PS) für 31.600 Euro. (dpp-AutoReporter/wpr)(Foto: FCA/dpp-AutoReporter)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.