VW T-Prime Concept GTE SUV mit Plug-In-Hybrid- und Allrad

Anzeige

VW T-Prime Concept GTE SUV Die VW Studie T-Prime Concept GTE ist ein Sport Utility Vehicle der Oberklasse mit Plug-In-Hybrid- und Allradantrieb. Anzeige- und Bedienkonzept sind komplett digitalisiert, alle konventionellen Schalter im Interieur wurden abgeschafft, stattdessen haben Gesten- und Sprachsteuerung, Touchscreens und sensitive Tastenflächen Einzug gehalten.

VW T-Prime Concept GTE SUV Als Weltneuheit verfügt der T-Prime über eine Curved Interaction Area – ein gebogenes Infotainmentdisplay, das mit den anderen Anzeige- und Bedienelementen zum Cockpit der Zukunft verschmilzt. Intuitiv „by wire” über eine Glaswalze wird das 8-Gang-Automatikgetriebe des Conceptcars gesteuert.

Über eine Distanz von bis zu 50 Kilometern macht der im elektrischen „E-Mode” lautlose Plug-In-Hybridantrieb den T-Prime Concept GTE zum Zero-Emission-SUV. Im Modus „GTE” zeigt die 280 kW / 381 PS starke Studie indes pure Dynamik.

VW T-Prime Concept GTE SUV Der T-Prime Concept GTE ist Teil einer SUV-Produktoffensive. Gestartet wurde sie in diesem Frühjahr mit der europäischen Markteinführung des neuen Tiguan; künftig wird es das Erfolgsmodell erstmals auch mit verlängertem Radstand geben.

Anzeige

In den Klassen darüber folgen ein neues Midsize-SUV für China und die USA sowie der erfolgreiche Touareg respektive ein Fahrzeug im Stile des T-Prime Concept GTE.

Unterhalb des Tiguan werden gleich zwei neue SUV-Modellreihen debütieren: In der Golf Klasse wird es ein SUV sein, das konzeptionell der Studie T-ROC folgt. Der im März in Genf vorgestellte T-Cross Breeze zeigt hingegen, wohin die Reise in der Polo Klasse führen soll. (Fotos: VW)

Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.