Nissan verärgert über Euro NCAP-Crashtest

Anzeige


Nissan Navara im Euro NCAP-Crashtest. Foto: Auto-Reporter/Euro NCAP

Nissan verärgert über Euro NCAP-Crashtest

Nissan hat verärgert auf die heutige (26. Februar 2008) Veröffentlichung des Euro NCAP-Crahtestergebnisses für den Navara reagiert. Das Modell hatte beim Insassenschutz einen Stern erhalten, den aber wieder aberkannt bekommen, weil unter anderem der Airbag nicht schnell genug auslöste. Nissan verweist darauf, dass das Problem lediglich die Fahrzeuge des Modelljahres 2008 betrifft, die zwischen Mai und Dezember 2007 produziert wurden. Die Airbag-Steuerung sei inzwischen umgestellt worden, aber beim aktuellen Test nicht berücksichtigt worden.

Auch seien alle betroffenen Halter im Dezember 2007 aufgerufen worden, ihren Händler aufzusuchen, um die neue Airbag-Software installieren zu lassen. Um die Wirksamkeit durch Euro NCAP bestätigen zu lassen, hat Nissan der Organisation Anfang des Monats einen Navara mit der modifizierten Airbag Steuerung für einen erneuten Test zur Verfügung gestellt. Nissan sieht der Veröffentlichung dieses Ergebnisses in den nächsten Wochen zuversichtlich entgegen. Euro NCAP hat bereits bestätigt, dass die Modifikationen das Airbag-Problem vollständig gelöst haben.

Anzeige

In Absprache mit Euro NCAP hat Nissan sich außerdem entschieden, die Service- Kampagne auf sämtliche seit 2005 produzierte Navara auszudehnen, um den Kunden einen maximalen Grad an Sicherheit zu bieten, obwohl die Modelle bis Mai 2007 nicht von dem Problem betroffen sind. Aus diesem Grund sind alle Besitzer eines Navara aufgerufen worden, den Händler aufzusuchen und die Software der Airbag-Steuerung auf den neuesten Stand zu bringen.

Ein anderes Nissan-Modell gehört zu den sichersten Fahrzeugen im Euro NCAP-Crashtest überhaupt. Der Qashquai erzielte beim Insassenschutz 36,83 von maximal 37 Punkten. (ar/jri)(autoreporter)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.