Seat Altea Freetrack Vorstellung

seat altea freetrack foto:4x4news.de/seat

4x4news.de hat erste Bilder und Infos!!! 

Jetzt ist er also (fast) da, Seats erster “Geländewagen”, naja, Mini-SUV. Immerhin ist er:

• Das erste Allrad Fahrzeug der Altea Baureihe
mit
• Allrad-Antrieb, 200 PS Benziner und 170 PS Diesel
und
• Multimedia System im Fond serienmäßig

Anlässlich der bevorstehenden Barcelona Motor Show (7. bis 17. Juni) wird SEAT das erste Allrad Fahrzeug der Altea Baureihe vorstellen – den Altea Freetrack. Nach der Enthüllung des Prototypen in Genf, der das Design des neuen Modells andeutete, wird die definitive Version in Barcelona zu sehen sein. Ab Sommer ist der SEAT Altea Freetrack dann erhältlich…nach dem klick 14 weitere Bilder!!!!!


seat altea freetrack foto:4x4news.de/seat


seat altea freetrack foto:4x4news.de/seat


seat altea freetrack foto:4x4news.de/seat


seat altea freetrack foto:4x4news.de/seat


seat altea freetrack foto:4x4news.de/seat


seat altea freetrack foto:4x4news.de/seat


seat altea freetrack foto:4x4news.de/seat

Damit bietet SEAT erstmals ein Fahrzeug im SUV Segment an. Der neue Altea Freetrack bietet Motoren mit einer Leistung bis zu 200 PS. Dies sei, so SEAT, ein eindeutiger Beweis für den dynamischen Charakter des neuen SEAT Allrad Modells, das sowohl auf der Straße wie auch im Gelände Emotionen wecken soll.


seat altea freetrack foto:4x4news.de/seat


seat altea freetrack foto:4x4news.de/seat

Offroad Design-Merkmale
Das Design basiert auf dem Altea XL und wurde in vielfacher Hinsicht den Fahrleistungen sowie Offroad-Anforderungen des Freetrack angepasst. Die Robustheit des Altea Freetrack ist auf den ersten Blick an den schützenden Seitenteilen unterhalb der Gürtellinie sowie den spezifischen Front- und Heckstoßfängern zu erkennen. Die Seitenansicht besticht mit den neuen, exklusiven 17 Zoll Rädern und breiteren Reifen. Der Altea Freetrack hat zudem 40 mm mehr Bodenfreiheit als der Altea XL.

Performance
Der Altea Freetrack ist mit Allrad-Antrieb erhältlich: Eine elektronisch gesteuerte Haldex-Kupplung verteilt die Motorkraft zwischen Vorder- und Hinterachse und sorgt damit auf jedem Untergrund für optimalen Grip an allen vier Rädern. Im regulären Fahrbetrieb wird die volle Antriebskraft auf die Vorderräder übertragen; bei Bedarf leitet die Haldex-Kupplung bis zu 50 Prozent an die Hinterräder.


seat altea freetrack foto:4x4news.de/seat

Das Leistungsniveau der Altea Freetrack Motorenpalette: Ein 2.0 TFSI mit 177 kW/200 PS sowie ein 2.0 TDI mit 125 kW/170 PS.

Der 2.0 TFSI ermöglicht im Altea Freetrack eine Höchstgeschwindigkeit von 214 km/h und spurtet in 7,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h – bei einem Gesamtverbrauch von 9,4 l/100 km. Mit dem 2.0 TDI erreicht der Altea Freetrack maximal 204 km/h und beschleunigt in 8,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Sein Gesamtverbrauch beträgt 6,8 l/100 km. (alle Angaben laut SEAT)


seat altea freetrack foto:4x4news.de/seat

Das Innenraum-Angebot und die Ladekapazität entsprechen dem Altea XL. Mit 593 Liter Gepäckraumvolumen sollte der Altea Freetrack ausreichend Platz für das Urlaubsgepäck und alle Freizeitaktivitäten der Familie bieten.

Das Platzangebot im Fond lässt sich flexibel gestalten: Die Rücksitze können um 16 Zentimeter nach hinten verschoben werden, was den Fondpassagieren zusätzliche Beinfreiheit verschafft – bei immer noch ausreichendem Gepäckraumvolumen.


seat altea freetrack foto:4x4news.de/seat

Serienmäßiges Multimedia-System
SEAT bietet den Altea Freetrack in einer Ausstattungslinie mit breitem Serienumfang an. Dazu zählen beispielsweise auch das neue Multimedia-System mit 7 Zoll TFT Monitor, der klappbar am Fahrzeughimmel angebracht ist und das den Anschluss von DVD-Player, Video-spielen, Laptop und MP3-Player ermöglicht. Der Altea Freetrack verfügt serienmäßig zudem über Rollos an den hinteren Fenstern. Sie sind in der Türverkleidung untergebracht und bieten den Fondpassagieren in eingerolltem Zustand freie Sicht nach draußen.


seat altea freetrack foto:4x4news.de/seat

Die Serienausstattung des Altea Freetrack umfasst zudem u.a. eine Climatronic mit getrennter Temperaturregelung für Fahrer und Beifahrer, Regensensor und Licht-an-Automatik, Ultraschall-Einparkhilfe, Tempomat, Bordcomputer, Audiosystem mit RDS und CD-Player (MP3-Laufwerk) sowie ein Multifunktionslenkrad mit Radiofernbedienung. Zur Sicherheitsausstattung gehören serienmäßig ABS mit TCS, ESP und DSR, sechs Airbags, elektromechanische Lenkung und Reifendruck-Kontrolle.


seat altea freetrack foto:4x4news.de/seat

Der Altea Freetrack wird ausschließlich in der SEAT Produktionsstätte Martorell gefertigt, wo auch der Ibiza, Cordoba, Altea, Altea XL, Toledo und Leon vom Band laufen.

Preis n.n.b.
Wetten, dass der Altea Freetrack (gegen Aufpreis) in Kürze auch mit in Wagenfarbe lackierten Kotflügeln und Stossfängern zu haben sein wird? Hoffentlich!
(4x4news.de)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.