Suzuki Across
Suzuki Across

Suzuki Across Modellnews

Allradautos wie der Suzuki Across sind begeht. Im Zuge der Überarbeitung erhält der Suzuki Across ein 12,3 Zoll großes und volldigitales Kombiinstrument.

Suzuki Across 2023 Innenraum
Suzuki Across 2023 Innenraum

Auch der Multimedia-Touchscreen mit HD-Auflösung wächst von neun auf 10,5 Zoll an. Darüber hinaus kann das eigene Smartphone nun auch kabellos ins Multimedia-System des Fahrzeugs eingebunden werden. Außerdem bietet Suzuki jetzt „Platinum White Pearl Metallic“ als neue Außenfarbe an.

Der Across wird im neuen Modelljahr zum Preis von 58.190 Euro ausschließlich in der besten Ausstattung ausgeliefert.

An Bord sind ein schlüsselloses Start-Zugangssystem, eine elektrische Heckklappe mit Sensorbedienung, eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik mit Pollenfilter, eine Sitzheizung vorn sowie auf den äußeren Fondsitzen, die Lenkradheizung, ein 220-Volt-Anschluss im Gepäckraum und Privacy-Glass.

Anzeige

Das Suzuki Across Hybrid-System besteht aus einem 2,5-Liter-Benziner und einem 134 kW /182 PS starken Elektromotor an der Vorderachse, der von einer 18,1 kWh starken Lithiumionen-Batterie versorgt wird. Zum Allradsystem gehört ein 40 kW / 64 PS starker Elektromotor an der Hinterachse. (we/aum)(Fotos: Autoren-Union Mobilität/Suzuki)