Passat-Alltrack_1_KL

Der PKW-SUV-Kombi Passat Alltrack

Anzeige

passat alltrack

VW will mit dem Passat Alltrack die Lücke zwischen dem Passat Variant und SUVs wie dem Tiguan schließen. Die neue Version wird generell als Kombi angeboten und soll wohl Kunden anlocken, denen der Tiguan zu hoch und der Passat zu bieder ist. Ob ein Auto wie der Passat Alltrack ankommt? Wir werden sehen…
Von der Optik her, erhält der Alltrack gegenüber dem Passat Variant neue Stoßfänger im SUV-Stil samt Radhaus- und Schwellerverbreiterungen. Geländetaugliche Rampen- und Böschungswinkel und eine erhöhte Bodenfreiheit sollen Kunden ansprechen, die ihren Wagen als Zugfahrzeug oder im leichten Gelände einsetzen wollen.

Passat Alltrack_1Passat Alltrack_2passat alltrack PKW-SUV

Für den Passat Alltrack werden zwei aufgeladene Turbobenzin-Direkteinspritzer (TSI) mit 118 kW / 160 PS und 155 kW / 210 PS sowie zwei ebenfalls direkteinspritzende Turbodiesel (TDI) mit 103 kW / 140 PS und 125 kW / 170 PS zur Verfügung stehen. Die beiden stärksten Alltrack-Versionen, der 170-PS-TDI und der 210-PS-TSI, werden serienmäßig mit dem permanenten Allradantrieb 4MOTION und Doppelkupplungsgetriebe (DSG) debütieren. Für den Passat Alltrack mit dem 140-PS-TDI wird Volkswagen den Allradantrieb optional im Programm haben.

Wie effizient die Motoren des Passat Alltrack auch in Verbindung mit dem intelligent gesteuerten Allradantrieb 4MOTION arbeiten, wird an den zwei TdI deutlich: die 140-PS-Version begnügt sich im Schnitt mit 5,7 l/100 km (analog 150 g/km CO2), die 170-PS-Version mit 5,8 l/100 km (152 g/km CO2)-VW Angaben.
Erstmals gezeigt wird der Passat Alltrack als Weltpremiere auf der Tokyo Motor Show (03. bis 11. Dezember); die Markteinführung des neuen Multitalents beginnt im Frühjahr 2012.

Anzeige
Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.