Neun Mercedes-Benz Unimog U 400 reinigen Pariser Tunnel

Anzeige

Mercedes-Benz liefert neun Unimog U 400 für die Pariser Stadtreinigung. Foto: Auto-Reporter/Daimler

Neun Mercedes-Benz Unimog U 400 reinigen Pariser Tunnel

Die Pariser Stadtreinigung (Propreté de Paris) setzt bei der Straßenunterhaltung auf den Mercedes-Benz Unimog. Insgesamt wurden neun Fahrzeuge des Typs U 400 mit Tunnelwaschgeräten der Mulag-Fahrzeugwerke in Oppenau (Schwarzwald) gekauft. Darüber hinaus erhalten die Fahrzeuge Wechselaufbauten mit Salzstreuern, Schneepflügen und Schneefräsen von Schmidt. Die Gesamtinvestition beläuft sich auf rund 2,3 Millionen Euro…

Die Mercedes-Benz Unimog U 400 haben Zweikreishydraulik bzw. Zapfenwellenantrieb für die Geräte und einen 130 kW / 177 PS starken Vier-Zylinder Bluetec-Motor. Der Ausleger des Tunnelwaschgeräts FME 600-T hat eine Reichweite von jeweils 5,5 Metern nach rechts oder links. Er ist zum Reinigen von Wänden, Decken und Leuchtbandeinrichtungen in Unterführungen konzipiert. Die Abtastautomatik mit Ultraschallsensoren stimmt dabei die Waschbürste auf die Beschaffenheit der zu reinigenden Flächen exakt ab. Der Auslegerkopf kann außerdem wahlweise mit Bürste oder Sprühbalken ausgerüstet werden. Um künftig zeitaufwändige Umrüstungen zu sparen, plant Propreté de Paris, drei Fahrzeuge mit Bürsten und sechs mit Sprühbalken und den dazu jeweils unterschiedlichen Tankaufbauten zu betreiben.

Anzeige

Der bis zu achtspurige Boulevard Périphérique, in den Jahren 1954 bis 1973 ringförmig um die Seinemetropole gebaut, leitet das immense Verkehrsaufkommen um die französische Hauptstadt und in sie hinein. Die „Tunnel-Waschtage“ fallen ausschließlich in die Zeit von 15. April bis 15. November. Rund 100 Mitarbeiter sind dann bei Reinigungsaktionen von 720 000 Quadratmetern Tunnelflächen, verteilt auf 30 Tunnel, in der Nacht im Einsatz. In der Zeit vom 15. November bis 15. April sind die Unimog vornehmlich mit Winterdienstgeräten bestückt. Ein Großteil der Fahrzeuge aus dem Werk Wörth wurde bereits ausgeliefert. (ar/jri)(auto-reporter.net)

Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.