Fahrbericht Volkswagen Tiguan Sport & Style 2,0l TDI

Anzeige

nein, er ist kein Geländewagen, der Volkswagen Tiguan. Foto: Auto-Reporter/Volkswagen

Mit einem Auto ist es manchmal, wie in der Partnerschaft. Es gibt sie, die Liebe auf den ersten Blick. Das Kompakt-SUV von Volkswagen zeigt sich von Anfang an sehr sympathisch. Stellt man sich neben seinen großen Bruder, den VW Touareg, erkennt man sofort die Familienähnlichkeit und bekommt den Eindruck, als wenn der Große dem Kleinen zeigt, wo es lang geht…

Volkswagen Tiguan. Foto: Auto-Reporter/Volkswagen

An der Front nimmt sich der Tiguan ganz klar ein Beispiel am Touareg, allerdings lässt er dabei den Hang zu konservativer Eleganz vermissen und verfügt über ein eigenständiges Design. Auf jeden Fall kann er seine Zugehörigkeit zur Volkswagen-Familie nicht leugnen.
Das setzt sich auch im Innenraum fort. Volkswagen-Fahrer werden sich sofort zu Recht finden. Alles sitzt an seinem Platz. Trotzdem spricht allein schon die Armaturentafel eine andere Design-Sprache als zum Beispiel der Golf. Aufgesetzte Luftausströmer links und rechts an den A-Säulen sowie die Betonung der voluminösen Mittelkonsole mit gleich vier Ausströmern und einem großen Bildschirm zeigen, in was für einem Fahrzeug man sich befindet. In einem hochwertigen Fahrzeug mit Gelände-Genen.

Anzeige

Die Materialwahl unterstreicht den Anspruch, den Volkswagen an den Tiguan gestellt hat. Hinzukommt die gute Verarbeitung. Der Tiguan soll sich nicht bei den schlichten Vertretern der SUV-Zunft ansiedeln, vielmehr möchte er in der Klasse selber Maßstäbe setzen. Die erhöhte Sitzposition verhilft den Passagieren zu einem guten Überblick und verstärkt auch das Sicherheitsgefühl in dem Tiguan. Hinzukommt, dass die Sitze einen sehr guten Seitenhalt bieten und nicht an Komfort mangeln. Beim Parken kommen dem Fahrer die relativ kompakten Abmessungen zu Gute. Zudem lässt sich der Tiguan dank seiner klaren Enden, die der Fahrer von seiner Sitzposition erkennen kann, leicht manövrieren.


Volkswagen Tiguan. Foto: Auto-Reporter/Volkswagen

Das Fahrwerk steht dem einer Limousine in nichts nach. Die Lenkung arbeitet präzise, mit guter Rückkopplung von der Fahrbahn und recht direkt. So ermöglicht er eine dynamische und sportliche Fahrweise. Der von uns gefahrene Zwei-Liter-Diesel leistet 103 kW / 140 PS und erreicht sein maximales Drehmoment von 320 Nm ab 1750 U/min. Der Volkswagen Tiguan zeigt das Potential einer neuen Liebe: Er versprüht Charme, wirkt weder klobig noch unhandlich und bietet fast alle Vorteile, die Volkswagen zu bieten hat. (ar/nic)

Daten: Volkswagen Tiguan Sport & Style 2,0 Liter TDI
Länge x Breite x Höhe: 4,46 m x 1,81 m x 1,69 m
Leergewicht, Zuladung: 1604 kg, 656 kg
Motor (Bauart/Hubraum) : 4-Zylinder-Turbodesel, 1968 ccm
Max. Leistung: 103 kW / 140 PS bei 4200 U/min
Max. Drehmoment: 320 Nm bei 1750 bis 2500 U/min
Verbrauch NEFZ im Mittel: 7,5 Liter
CO2-Emission: 199 g/km
Beschleunigung 0 auf 100 km/h: 7,3 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit: 182 km/h
Wendekreis: 12 m
Anhängelast: 2200 kg
Kofferraum: 505 – 1510 Liter
Basispreis: 30 700 Euro

Anzeige

Von Nicole Schwerdtmann
(auto-reporter.net)

Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.