Detroit Auto Show: Hummer HX PR-Mitteilung

Anzeige

Hummer HX foto:4x4news/gm

+++ PR-Mitteilung zum Hummer HX Konzept +++

HX CONCEPT ZEIGT DIE VISION EINES ROBUSTEN OPEN-AIR HUMMERS

Jugendlicher Freiluft-HUMMER in Einsteigergröße
Von einem Trio junger Designer entwickelt
Umwandelbare Karosserie mit abnehmbaren Dachpaneelen und modularem hinterem Dachbausatz
Einfach abnehmbare Kotflügel und Türen
Permanenter Allradantrieb mit Sperrdifferentialen vorne und hinten
Von der Luftfahrt inspirierter Innenraum mit funktionalen, leichten Designelementen
Neu konfigurierbare Instrumente für die Fahrt auf der Autobahn und im Gelände
3,6L SIDI V-6 E85 FlexFuel-Motor mit Sechs-Gang-Automatikgetriebe

Anzeige

Mit seinem unverwechselbaren HUMMER-Design und einem Fahrgefühl, das einen überall hin führt, fordert das HUMMER HX Konzeptfahrzeug die Herrschaft über das Gelände. HUMMER stellte den wendigen, neu konfigurierbaren Offroader bei der 2008 North American International Auto Show 2008 vor.

Kompakter als ein HUMMER H3 – 2.057 mm breit, mit einem Radstand von 2.616-mm – das HX-Konzeptfahrzeug ist ein zweitüriges Freiluft- und Offroad-Fahrzeug, welches das Offroad-Gefühl, durch das HUMMER zur Legende wurde, mit einer einfach umzubauenden Karosserie zusammenbringt, die sich den verschiedensten Geländebedingungen, Beladungen oder Mitfahrerlaunen anpasst. Sein Design basiert auf den Ideen eines Trios junger Designer, die neu im HUMMER-Studio sind.

“Der HX ist HUMMERs Vision eines agilen, geländegängigen Freiluftfahrzeugs, das zu dem Lebensstil all derjenigen passt, die im Gelände fahren wollen oder müssen”, sagte Martin Walsh, HUMMER General Manager. “Natürlich verfügt er über die außergewöhnlichen Offroad-Fähigkeiten und das charakteristische Styling, für das alle HUMMER bekannt sind.”

Anzeige

Der HX bietet durch ein Paar abnehmbarer Dachpaneele über dem Fahrer und Beifahrer sowie einen modularen, abnehmbaren Bausatz für das hintere Dach wahren Freiluft-Spaß. Wenn die Dachpaneele und der Dachbausatz abgenommen sind, wandelt sich der HX zu einem richtigen Cabriolet.

Durch einfaches Abnehmen der Dachpaneele und des Bausatzes für das hintere Dach kann das Fahrzeug schnell von einem geschlossenen zu einem offenen umgewandelt werden. Der HX wurde außerdem mit verschiedenen Dachbausätzen entwickelt, wodurch dieses vielseitige Fahrzeug zu einem SUT (mit entferntem Dachbausatz), einem stilvollen Schrägheck oder einem traditionellen Fahrzeug mit waggon-ähnlichem Design wird, das etwas mehr Laderaum bietet.

Der HX wurde bei der North American International Auto Show als Schrägheck-Konfiguration mit einem von der Wüste inspirierten, matt-olivfarbigen Farbschema gezeigt. Zu den weiteren umwandelbaren Funktionen gehören:
” Abnehmbare Türen – leicht entfernbare Stifte in den hervorstehenden Scharnieren ermöglichen ein schnelles Entfernen der Türen – ein geschätztes Merkmal für viele ernsthafte Offroader
” Abnehmbare Kotflügel – die mit einer Vierteldrehung schnell lösbaren Kotflügel können für zusätzlichen Abstand zu Boden/Fels entfernt werden, oder wenn der Kotflügel bei einer Geländefahrt beschädigt wird

“Das modulare Design des Dachs und die abnehmbaren Karosserieteile stellen eine Evolution von HUMMERs Designästhetik dar”, sagte Carl Zipfel, Design Director. “Diese Funktionen beweisen ein tieferes Verständnis für die Wünsche der Liebhaber, wenn es um das Offroad-Fahren geht – und das Schrägheck-Design gibt dem HX einen ganz eigenen Look.”

Anzeige

Zweckmäßiges Exterieur
Das Design des HX wurde mit dem Input von drei jungen Designern entwickelt, die neu bei GM und dem HUMMER-Designstudio waren. Als Teil ihrer Initiation wurden sie beauftragt, Konzeptzeichnungen für einen kleineren, jugendlichen HUMMER zu entwerfen, und der HX ist das direkte Ergebnis ihrer Kreativität. Das HX-Konzept basiert auf einer Originalzeichnung der Designer, bezieht aber auch die besten Ideen und Elemente der anderen Zeichnungen mit ein.

“HUMMER richtet sich an junge Leute auf der ganzen Welt und diente als perfekte erste Aufgabe für unsere neuesten Talente”, sagte Ed Welburn, Vice President, Global Design. “Die Absolventen der besten Schulen werden heutzutage direkt ins kalte Wasser geworfen. Die Herausforderung des HUMMER-Designs gab unseren neuesten Designern die Gelegenheit, schnell schwimmen zu lernen.”

Innen und außen besitzt der HX eine zweckmäßige Ästhetik, die, von den ersten Skizzen bis zu den fertigen Tonmodellen, in nur sechs Monaten geschaffen wurde.

“Das ist HUMMER-Design, das auf das Wesentliche konzentriert wurde”, sagte David Rojas, Creative Designer. “Der HX hat ein angriffslustiges Erscheinungsbild und großartige Proportionen, wobei seine Schönheit in seiner funktionalen Knappheit liegt.”

Anzeige

Außen wird das Thema Leichtgewicht durch hervorstehende Radaufhängungskomponenten aus Billet-Aluminium fortgesetzt, die über mit CNC-Maschinen bearbeitete, leichter machende Stützen verfügen, sowie durch eine klare, unverzierte Karosserie mit minimalen Dekorationen. Dem Thema Leichtgewicht wird bis zum Extrem gefolgt, wenn die Türpaneele, der Dachbausatz, die Kotflügel und Türen entfernt werden.


Hummer HX foto:4x4news/gm

Designelemente des klassischen HUMMER machen den HX sofort erkennbar, zum Beispiel durch runde Scheinwerfer in quadratischen Einfassungen, einer aufrechten Windschutzscheibe, minimalen Überhängen, Motorhaubenbelüftungen und hervorstehenden Luftzuführungen. Die Luftzuführungen sind funktional und füttern einen V-6-Motor unter der Motorhaube, während die Belüftungen der Motorhaube aktiv sind – sie leiten heiße Luft ab, die unter der Motorhaube entsteht.

Und während die Scheinwerfer und der Kühlergrill eindeutige HUMMER-Elemente sind, wurden sie am HX mit einem Motiv wie ein “abgeschnittener Kreis” versehen. Die Kühlergrillschlitze und die Scheinwerfer, ebenso wie die Elemente des Innenraums, sind oben und unten rund oder oval, und schaffen so ein charakteristisches Erscheinungsbild, das der zweckmäßigen Ästhetik des Fahrzeugs entspricht.

Anzeige

“Die ‘abgeschnittenen’ Kreise suggerieren größere, leistungsstarke Komponenten, die so bearbeitet wurden, dass sie zu dem kompakten HX passen”, sagte Rojas.

Und auch wenn auf äußerliche Verzierungen verzichtet wurde, ist das Äußere des HX trotzdem mit Merkmalen ausgestattet, die dem Erbe des HUMMER in Bezug auf Technik und Innovation gerecht werden, einschließlich HID-Scheinwerfern mit fokussierenden Ringen, die sich beim Einschalten automatisch justieren – ganz ähnlich wie das Objektiv einer einäugigen Spiegelreflex-Kamera mit Autofokus. Die vorderen Blinker und die Heckscheinwerfer sind mit LED-Technik ausgestattet.

Von der Luftfahrt inspiriertes Interieur
Von Sitzen, die von Flugzeugen inspiriert wurden, bis hin zu integrierten Werkzeugen für Offroad-Fahrten verfügt das Innere des HUMMER HX über eine Schönheit, die in ihrer Zweckmäßigkeit begründet liegt. Sie wurde durch die funktionalen und leichtgewichtigen Elemente in Flugzeugen inspiriert.

“Flugzeugteile sind so entwickelt, dass sie gleichzeitig leicht und stark sind, und das ist das Gefühl, das auch vom Inneren des HX ausgeht”, sagte Stuart Norris, Interior Design Manager. “Es gibt keine überflüssigen Verzierungen oder Dekorationen – es ist ein zweckmäßiges Design, das seine Schönheit durch seine Stärke vermittelt.”

Anzeige

Da sie das Gefühl verstärkt, dass das Fahrzeug auf das Wesentliche konzentriert wurde, wird die matt-olivfarbene Außenlackierung bis hin zu den großzügig mit Metall verkleideten Paneelen des Innenraums verwendet. Die Farbe wird durch gepresste oder stranggepresste Aluminiumkomponenten akzentuiert, zum Beispiel den Griffen, Schaltern und anderen notwendigen Teilen.

Ein weiteres Element, das den Einfluss aus der Luftfahrt zeigt, ist das Instrumentenbrett, das eine hervorstehende, stranggepresste Aluminiumachse als Fundament verwendet, die sich über das gesamte Fahrzeug erstreckt. Daran sind das Armaturenbrett und andere wesentliche Steuerelemente angebracht; außerdem verfügt sie über eine charakteristische, abnehmbare Abdeckung, die bemerkenswerte Unterbringungsmöglichkeiten bietet.

“Das Instrumentenbrett ist ein Stilelement des HX, und durch Abnehmen der oberen Abdeckung wird ein zweites Design enthüllt, welches das Kerndesign des Fahrzeugs verstärkt”, sagte Norris. “Bei abgenommener Abdeckung zeigt das Innere noch mehr seines eigentlichen Wesens – und die Struktur unter der Abdeckung werden diejenigen als schön empfinden, die meisterhaft bearbeitetes Metall zu schätzen wissen.”

Ein gummierter Boden und ballistisches Nylonmaterial decken das Instrumentenbrett und andere Innenraumkomponenten ab und verstärken so die funktionale Ästhetik.

Anzeige

Details der Sitze und der Konsole
Ebenso wie Flugzeugsitze sind die Sitze des HX auf einem leichten Rahmen mit minimalen Komponenten konstruiert, die über leichter machende Löcher und verstärkende Querstreben oder Dreieckskonstruktionen verfügen. Sie sind auf hervorgehobenen Schienen ähnlich wie in Flugzeugen montiert und mit einem wasserfesten Neopren-Material bezogen.

Der HX ist ein Viersitzer mit Schalensitzen in der zweiten Reihe. Die Rücksitze imitieren das Design der Vordersitze und können ausgebaut werden, um mehr Laderaum zu bieten. Alle Sitze verfügen über ein Vier-Punkt-Sicherheitsgeschirr wie in Rennwagen.

Die innere Sitzschiene der beiden Vordersitze befindet sich neben den Außenkanten einer hervorstehenden Mittelkonsole. Die Konsole bietet außergewöhnliche Aufbewahrungsmöglichkeiten und beinhaltet eine einzigartige Gangschaltung, die sich beim Parken versenkt – und auch die Motor-Anlassertaste aus dem Blickfeld verschwinden lässt. Sie hat eine mit Federn versehene Abdeckung, die aufspringt, wenn der Fahrer bereit ist, einen Gang einzulegen.

Die Konsole verfügt außerdem über Aufbewahrungsmöglichkeiten für Telefone, MP3-Player und iPods oder iPhones. Tatsächlich gibt es im HX kein konventionelles Radio sondern nur integrierte Lautsprecher. Die Passagiere stecken einen iPod oder ein ähnliches Gerät in einen USB-Anschluss, um im HX Musik abzuspielen.

Anzeige

“Von der Konsole bis zum Laderaum hinter den Sitzen verfügt der HX über nie dagewesene Aufbewahrungsmöglichkeiten”, sagte Norris. “Er ist wie ein Rucksack auf vier Rädern, der bereits mit allem Notwendigen ausgestattet ist.”

Anzeigen und Werkzeuge
Das Motiv der “abgeschnittenen Kreise” außen am Fahrzeug wird auch im Inneren des HX fortgeführt, da das Armaturenbrett, die Belüftungsöffnungen des Instrumentenbretts und sogar das Lenkrad dieses Design tragen.

Ein aus drei Elementen bestehendes Armaturenbrett – von denen jedes das Motiv der abgeschnittenen Kreise verfolgt – liefert sowohl im Autobahn- als auch im Offroad-Modus wichtige Fahrerinformationen. Dieses vom Konzept her neu konfigurierbare Armaturenbrett-Layout ist mit LCD-Bildschirmen mit verschiedenen Layouts ausgestattet, darunter auch ein Navigationssystem. Das Navigationssystem ist mit GPS und Kompassdaten ausgestattet und es wurde so entwickelt, dass es vor dem Start zu einem Ausflug die Streckeninformationen hochlädt.

Da mittlere Armaturenelement enthält eine Geschwindigkeitsanzeige und einen Drehzahlmesser, ändert sich jedoch zu einer Radwinkelanzeige, wenn das Getriebe sich in der unteren Position befindet. Dieser Wechsel vom Offroad- zum Autobahn-Modus gibt dem Fahrer Informationen, die den Fahrbedingungen am besten entsprechen. Auf dem Instrumentenbrett kann eine Ansicht der Strecke angezeigt werden, die von einer im Rückspiegel montierten Kamera übertragen wird.

Anzeige

Die Funktionen des Instrumentenbretts im Offroad-Modus enthalten die virtuellen Werkzeuge des HX, während andere für den physischen Einsatz enthalten sind, zum Beispiel ein Klappspaten, eine Taschenlampe und ein Erste-Hilfe-Paket. Sie tragen alle das Designmotiv des “abgeschnittenen Kreises”, das sich im gesamten Fahrzeug findet.

Bereit für Felsen, Geländestrecken und mehr
Durch seine kompakten Abmessungen, fast keine Überhänge und gut greifende 35-Zoll-Reifen ist der HX für jedes Gelände bereit. Wie alle HUMMER Serienmodelle verfügt der HX über einen robusten Rahmenaufbau, an dem die hintere und vordere Radaufhängung angebracht ist.

Die Vorderradaufhängung verfügt über eine elektronisch trennende Stabilisatorstange für eine bessere Manövrierbarkeit beim Offroad-Fahren, und die Hinterradaufhängung befindet sich bei den mit CNC-Maschinen bearbeiteten Billet-Längslenkern. Hochleistungsstoßdämpfer mit Piggyback-Reservoir wurden speziell für den HX von dem renommierten Hersteller von Rennwagenstoßdämpfern Fox angefertigt; jeweils einer ist an jeder Radposition montiert.

Ein permanenter Allradantrieb zieht den HX über, durch und um Offroad-Hindernisse. Er überträgt Drehmoment an die Vorder- und Hinterachsen, die jeweils mit einem Sperrdifferenzial ausgestattet sind. Das Drehmoment trifft über 35-Zoll-Offroad-Räder auf die Strecke, die auf einen Satz spezieller Reifen in einem zweifarbigen Bead-Lock-Stil: dunkel lackierte Radnaben mit Außenfelgen aus eloxiertem Silber.

Anzeige

Eine komplette Unterboden-Schutzausrüstung, einschließlich einem vorderen Schutzblech, Antriebsstrangschutz und mehr, schützt den HX von umherliegenden Felsen und anderen möglicherweise schädlichen Gegenständen. Eine servobetriebene

Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.