General Motors feiert in Detroit mehrere Weltpremieren

Anzeige


Saturn Vue Green Line 2 Mode Hybrid. Foto: Auto-Reporter/General Motors

General Motors feiert in Detroit mehrere Weltpremieren

Der weltgrößte Autohersteller General Motors feiert auf der Auto Show in Detroit (13. bis 27. Januar 2008) Weltpremieren der Marken Cadillac, Corvette, Hummer, Saab und Saturn. Dabei spielen alternative Antriebskonzepte eine wichtige Rolle. Zu sehen sein wird aber auch die schnellste Corvette und das gleichzeitig stärkste GM-Serienfahrzeug aller Zeiten.

Vorgestellt wird z.B. der Hummer HX, eine geländegängige Open-Air-Studie mit Bioethanolantrieb. Die beiden Dachhälften über Fahrer und Beifahrer sind herausnehmbar. Ebenfalls auf Bioethanol setzt das Crossover-Konzeptfahrzeug 9-4X BioPower von Saab. Cadillac zeigt zudem zum ersten Mal den CTS-V als Topversion der auch in Deutschland angebotenen CTS-Baureihe.

Anzeige

Der Cadillac Provoq ist ein Elektro-Konzeptfahrzeug der E-Flex-Strategie von GM. Das Crossover-Modell ist ein Brennstoffzellen-Fahrzeug mit Wasserstoffantrieb. Die Brennstoffzelleneinheit der fünften Generation baut deutlich kompakter als bisher. Mit sechs Kilogramm Wasserstoff soll die Studie emissionsfrei bis zu 480 Kilometer zurücklegen. Die Leistung beträgt 88 kW / 120 PS.


Cadillac Provoq Concept. Foto: Auto-Reporter/General Motors

Als Hybrid wird der Saturn Vue Green Line 2 Mode vorgestellt. Das Kompakt-SUV verbraucht mit dem Two-Mode-Hybridsystem ein Drittel weniger Kraftstoff und hat eine Reichweite von über 800 Kilometern. Der Wagen mit 3,6-Liter-V6-Benzinmotor soll Ende 2008 in Serie gehen. Bereits Mitte des Jahres wird der Cadillac Escalade als Hybrid in den USA angeboten werden.


Chevrolet Corvette ZR1 mit 462 kW/620 PS. Foto: Auto-Reporter/General Motors

Anzeige

Die Corvette ZR1 erhält eine Leistungsspritze. Der neue 6,2-Liter-V8-Motor leistet dank Kompressor 462 kW / 620 PS und bringt es auf ein Drehmoment von 823 Nm. Die Höchstgeschwindigkeit des Sportwagens mit Kohlefaser- und Keramik-Werkstoffen liegt bei über 320 km/h. Es ist das bisher stärkste und schnellste Serienfahrzeug von GM überhaupt. (ar/jri)(autoreporter)

Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.