SUV Design-Tuning: LED Scheinwerfer für Cadillac Escalade Platinum

Anzeige


Einen Voll-LED-Scheinwerfer hat Licht- und Elektronikspezialist Hella für den Cadillac Escalade Platinum entwickelt. foto:4x4news/gm

Hella einen Voll-LED-Scheinwerfer für den Cadillac Escalade Platinum entwickelt

Damit ist der Ami Brummer das weltweit erste Sports UtiIity Vehicle (SUV), das mit dieser Lichttechnik ausgerüstet wird. Vorteil, außer Design-Schnickschnack: Mit einer Farbtemperatur von etwa 5.500 Kelvin liegt die Lichtfarbe der weissen LEDs deutlich näher am Tageslicht (ca. 6.000 Kelvin) als das Xenonlicht (ca. 4.000 Kelvin). Das kommt den Sehgewohnheiten des Menschen entgegen. Darüber hinaus überzeugen die weissen LEDs durch schnelle Ansprechzeit, und es lassen sich zwei Funktionen (etwa Abblend- und Tagfahrlicht) mit einer Lichtquelle abdecken.

Die Lichtperformance soll sich auf Xenonlicht-Niveau bewegen und durch die dem Tageslicht noch näher kommende Lichtfarbe ermüdet man nachts nicht so schnell.

Anzeige

Das Abblendlicht erzeugen fünf untereinander angeordnete und aussen im Scheinwerfergehäuse platzierte Freiform-Linsen. Ganz oben ist eine runde Projektionslinse mit 60 Millimetern Durchmesser platziert. Damit wird die Reichweite des Abblendlichts auf der rechten Fahrbahnseite erzeugt (asymmetrischer Lichtfinger). Die darunter angeordneten vier kissenförmigen Freiform-Glaslinsen sorgen für die symmetrische Basis- und Vorfeldlichtverteilung.
Das Tagfahrlicht wird durch das abgedimmte Abblendlicht erzeugt. Für das Fernlicht sind zwei zusätzliche, innen im Scheinwerfergehäuse angeordnete Freiform-Projektionslinsen zuständig. Das Positionslicht ist als vertikal zwischen Abblendlicht und Seitenmarkierungslicht platzierter Lichtleitstab ausgeführt, in den das Licht von zwei weissen Standard-LEDs eingekoppelt wird. Ganz aussen am Scheinwerfer befindet sich das Seitenmarkierungslicht mit sieben vertikal angeordneten gelben Standard-LEDs. Blinklicht und Nebelscheinwerfer sind beim Cadillac Escalade im unteren Bereich des Stossfängers angebracht.


Das Abblendlicht des Voll-LED-Scheinwerfers erzeugen fünf untereinander angeordnete und außen im Scheinwerfergehäuse platzierte Freiform-Linsen. Ganz oben ist eine runde Projektionslinse mit 60 Millimetern Durchmesser platziert. foto:4x4news/hella

Als Lichtquellen für Abblend- und Fernlicht setzt Hella neu entwickelte Mehrchip-LEDs ein. Für das Thermomanagement im Scheinwerfer sorgt ein eigens für die besonders hohen Anforderungen im Automotive-Bereich entwickelter Hochleistungsventilator, der die aktive Kühlung und Belüftung der LED-Chips übernimmt.

Zulassungssituation für LEDs im Scheinwerfer:
In den USA sind Scheinwerfer mit LEDs für Hauptlichtfunktionen nach den dort gültigen SAE-Normen bereits zulässig. In Europa beziehungsweise im Geltungsbereich des ECE-Reglements ist mit einer entsprechenden Zulassung bis 2008 zu rechnen. Signalfunktionen im Scheinwerfer (Blink-, Seitenmarkierungs-, Positions- und Tagfahrlicht sowie Abbiegelicht) mit LEDs sind heute sowohl im ECE- als auch im SAE-Geltungsbereich zulässig. (we)

Anzeige
Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.