Vorstellung Nissan Qashqai 2,0 dCI Tekna 4WD

Anzeige


Nissan Qashqai. Foto: Auto-Reporter/Nissan

Vorstellung Nissan Qashqai 2,0 dCI Tekna 4WD

Erfolg hat er, der Nissan Qashqai, jedenfalls mehr als die Planer erwartet haben. Für Deutschland hatte der japanische Hersteller von seinem in Europa entwickelten und gebauten Sports Utility Vehicle (SUV) 15 000 Stück für dieses Jahr eingeplant. Verkauft sind nun schon 13 000 Stück, und neue Interessenten müssen sich – je nach Variante – auf Lieferzeiten einstellen.

Besonders der Erfolg der Modelle mit den großen Motoren, der gehobenen Ausstattung und dem automatischen CVT-Getriebe überraschte die Planer. Nun werden sie den Mix in der Produktion wohl anpassen müssen und damit die Marktentwicklung gern nachvollziehen; denn sie bedeutet mehr Umsatz als gedacht. Stolz sind sie bei Nissan auch auf die Eroberungsquote. Jeder zweite Qashqai-Fahrer kommt von einer anderen Marke. So viel hatten die Planer ebenfalls nicht erwartet. Eine Vorhersage der Marketingleute hat sich jedenfalls erfüllt: Das Durchschnittsalter der Käufer liegt deutlich niedriger als bei anderen Vertretern seiner Klasse.

Anzeige

Mit dem 2,0-Liter-Vierzylinder-Diesel hat Nissan seit einigen Wochen nun auch einen größeren Diesel bei den Händler stehen, von dem sich das Unternehmen zu Recht einen weiteren Schub für sein kleinstes SUV erwarten darf. Der Motor leistet 110 kW /150 PS bei 4000 Umdrehungen pro Minute (U/min) und bietet maximal ein Drehmoment von 320 Newtonmeter bereits bei 2000 U/min.


Nissan Qashqai. Foto: Auto-Reporter/Nissan

Wir erlebten diesen Motor jetzt in der besten Ausstattung Tekna mit einem Sechs-Gang-Schaltgetriebe. Damit lässt sich der Qashqai flott bewegen. In knapp elf Sekunden erreicht er die 100 km/h, und seine Höchstgeschwindigkeit liegt oberhalb 190 km/h. Seinen Verbrauch gibt Nissan mit durchschnittlich 6,9 Litern pro 100 km an, was einem Ausstoß von 184 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer entspricht.

Rund 1,6 Tonnen wiegt der 4,32 Meter lange SUV. Zuladen darf man rund 500 Kilogramm in einen Kofferraum von 410 Liter Inhalt, der sich durch Umklappen der geteilten Rücksitzbank auf bis zu 1500 Liter vergrößern lässt. Er lässt sich also durchaus auch als „Packtier“ einsetzen, auch wenn sein Äußeres das nicht vermuten lässt. Elegant, rund und ungewöhnlich kompakt kommt er daher. Gerade in der richtigen Optik, um sich von vielen Wettbewerbern in seiner Klasse abzusetzen.

Anzeige


Nissan Qashqai. Foto: Auto-Reporter/Nissan

Innen geht es ebenfalls modern zu. Eine Armaturentafel ohne große Schnörkel, mit guten Materialien, gut ablesbare Instrumente, die griffgünstige angeordnete Schaltung unterstreichen den Eindruck, den die Lederausstattung schon beim ersten Blick ins Auto vermittelt. Nichts gibt sich hier spektakulär, alles erweckt den Eindruck von angemessener Solidität.

Dieser Charakter von dynamisch-modernem Äußeren und gediegen-sportlichem Inneren schafft offenbar für viele die gewünschte Attraktivität, die sich mit dem Qashqai für ein Auto entschieden haben, dass kleiner als ihr bisheriges ausfällt. Kompakt ist modern, auch wenn es auf den Rücksitzen eher eng zugeht und deren Lehne zu senkrecht steht, um auch auf langen Fahrten als komfortabel empfunden zu werden.

Dafür mangelt es dem Qashqai vorn nicht an Fahrkomfort. Die leichtgängige Schaltung mit ihren kurzen Schaltwegen trägt dazu bei, ebenso die exakte Lenkung, die ausreichend Fahrbahnkontakt vermittelt, aber auch die komfortablen Sitze mit gutem Seitenhalt und die Federung, die nicht viel zu den Insassen durchschlagen lässt.

Anzeige

Alles hat seinen Preis. Der Basispreis für die günstigste Variante liegt knapp unter 20 000 Euro. Unser „Luxusmodell“ mit zuschaltbarem Allradantrieb, ESP, Xenon-Hauptscheinwerfern, 17-Zoll-Alufelgen, Panorama-Glasdach, Lederausstattung, einem intelligenten Schlüsselsystem, Einparkhilfe hinten, Metallic-Lackierung, Klimaautomatik, CD-Radio mit Wechsler, kühlbarem Handschuhfach und vielen netten Annehmlich- und Nützlichkeiten wie einer DVD-Navigation kostet 32 590 Euro – recht viel für ein Auto dieser Klasse und dennoch voll wettbewerbsfähig. (ar/Sm)

Daten: Nissan Qashqai 2,0 dCI Tekna 4WD

Länge x Breite x Höhe: 4,32 x 1,78 m x 1,61 m
Leergewicht, Zuladung: 1568 kg, 517 kg
Motor (Bauart, Hubraum): 2,0 l Vierzylinder Turbodiesel
Max. Leistung: 110 kW / 150 PS bei 4000 U/min
Max. Drehmoment: 320 Nm (bei 2000 U/min)
Verbrauch NEFZ im Mittel: 6,9 Liter Diesel
CO2-Emission: 184 g/km
Beschleunigung 0 auf 100 km/h:10,9 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit: 190 km/h
Kofferraum: 410 Liter bis 1513 Liter
Basispreis: 30 140 Euro

Von Peter Schwerdtmann(autoreporter)

Anzeige
Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.