Neuvorstellung Peugeot 4007

Anzeige


Peugeot 4007. Foto: 4x4news/Auto-Reporter/Peugeot


Neuvorstellung Peugeot 4007

Peugeot hat mit dem 4007 sein erstes Sports Utility Vehicle (SUV) jetzt im Pariser Umland vorgestellt. Mit dem 4007 will der französische Hersteller einen Hauch von Abenteuer in den automobilen Alltag bringen und auf dem großen Markt der vermeintlichen Geländewagen (SUV) wildern.

Nicht nur sein imposantes Auftreten lässt einen erfolgreichen Start vermuten. Die deutsche Markteinführung ist für Mitte September 2007 geplant. Die Preise für den geländefähigen Franzosen beginnen in der Ausstattungsvariante Tendance mit dem 125 kW / 170 PS Benziner bei 29 590 Euro, wobei diese Variante erst ab 2008 verfügbar ist.

Anzeige


Peugeot 4007. Foto: 4x4news/Auto-Reporter/Peugeot

Der 4007 fährt in der Manier eines Offroaders vor. Die markante Front lässt seine Ambitionen erkennen, aber versteckt dennoch nicht das Familiengesicht mit dem typischen Kühlergrill und den hochgezogenen Scheinwerfern. Das gibt dem Fahrer das Gefühl, einen alten Bekannten zu treffen. Das imposante Auftreten wird durch die ausgestellten Radhäuser unterstrichen. Mit einer Länge von 4,64 Metern, einer Breite von 2,07 Metern und einer Höhe von 1,67 Metern gehört der Franzose aber immer noch zu den kompakten SUV.


Peugeot 4007. Foto: 4x4news/Auto-Reporter/Peugeot


Peugeot 4007. Foto: 4x4news/Auto-Reporter/Peugeot

Anzeige

Der Innenraum vermittelt einen wertigen Eindruck. Die Materialien passen zu der Fahrzeugklasse. Die Anzeigen sind übersichtlich angeordnet, und auch die Bedienung ist selbst erklärend. Es stehen zahlreiche Ablagen zur Verfügung, so dass auch während einer rasanteren Fahrt alles an seinem Platz bleibt. Das Handschuhfach ist zweigeteilt, wobei die serienmäßige Klimaautomatik bei Bedarf das obere Fach kühlen kann. Weitere Ablagen finden sich unter anderem in der vorderen Mittelarmlehne und in den Türverkleidungen.


Peugeot 4007. Foto: 4x4news/Auto-Reporter/Peugeot

Die optionale dritte Sitzreihe lässt sich für die Ladungsoptimierung komplett und vollkommen eben im Kofferraumboden versenken. Die zweite Sitzreihe ist geteilt und lässt sich elektrisch umklappen. Maximal kann mit dem 4007 ein Volumen von insgesamt 1686 Litern, aber höchstens ein Gewicht von 620 kg transportiert werden. Dank der zweigeteilten Heckklappe ist der Kofferraum leicht zu beladen. Das nach hinten öffnende untere Heckklappenteil bildet eine Ebene mit dem Kofferraum und kann bis zu 200 kg tragen. Die Ladehöhe liegt bei 60 Zentimetern.


Peugeot 4007. Foto: 4x4news/Auto-Reporter/Peugeot

Anzeige

Für denltäglichen Gebrauch auf asphaltierten und trockenen Straßen ist der Vorderradantrieb (2WD) gedacht. Durch den alleinigen Frontantrieb soll auch der Kraftstoffverbrauch reduziert werden. Der automatische Vierradantrieb (4WD) stellt den Standardmodus des 4007 dar. Hierbei wird die Motorkraft elektronisch zwischen der Vorder- und der Hinterachse verteilt. Beim AWC handelt es sich um den Allradantrieb mit Differentialspresse (LOCK). Diese Einstellung eignet sich besonders für das Anfahren auf rutschigen Untergründen und für niedrige Geschwindigkeiten.


Peugeot 4007. Foto: 4x4news/Auto-Reporter/Peugeot

Während der Fahrt erweist sich der 4007 als ein sehr angenehmes Reisegefährt. Die Handhabung war selbsterklärend, und der 2,2-Liter-HDI FAP ließ auch keine großen Wünsche offen. Er ermöglichte das rasche Beschleunigen genauso, wie auch das schnelle Gleiten in einem hohen Gang. Gespräche sind auch bei höheren Geschwindigkeiten möglich. Während der Fahrt fällt auch der gute Seitenhalt der Sitze auf, diese unterstützen das Gefühl sich in einem sicheren Gefährt zu befinden.

Zur Markteinführung sind zunächst die Ausstattungsversionen Sport und Platinum mit sieben Sitzplätzen und dem 2,2-Liter-HDi FAP mit 115 kW/ 156 PS verfügbar. Ab November folgen in der Ausstattung Sport die Versionen des 2,4-Liter-Benziners und ab Januar 2008 die Version Tendance in Verbindung mit dem 2,4-Liter Benziner mit 125 kW/170 PS und mit dem 2,2-Liter-HDI FAP mit 115 kW / 156 PS.

Anzeige

Peugeot hat bei seinem ersten Ausflug ins SUV-Segment stark von der Kooperation mit Mitsubishi profitiert. Man erkennt beim 4007 die vorhandenen Erfahrungen des Partners und fühlt sich dennoch ganz in einem Peugeot. (ar/nic)

Länge x Breite x Höhe: 4,64m x 2,07m x 1,67m
Leergewicht, Zuladung: 1790 kg (7-Sitzer: 1825kg), 620 kg (585 kg)
Motor: 2,2-Liter-HDI FAP
Max. Leistung: 125 kW / 170 PS bei 4000 U/min
Max. Drehmoment: 380 Nm bei 2000 U/min
Verbrauch NEFZ im Mittel: 7,2 Liter Diesel
CO2-Emission: 191 g/km
Beschleunigung 0 auf 100 km/h: 9,9 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h
Wendekreis: 10,6 Meter
Kofferraum: von 184 Liter bis 1686 Liter
Basispreis: (Tendance: 29 590 Euro)Von Nicole Schwerdtmann(4x4news/autoreporter)

Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.