Mitsubishi auf der IAA in Frankfurt

Anzeige

die neue Lancer Sportlimousine foto:autodino/mitsubishi

Mitsubishi auf der IAA in Frankfurt
Präsentation der neuen Lancer Sportlimousine

* Lancer Familie basiert auf der global einsetzbaren neuen Plattform
* Ende 2007 Einführung der Sportlimousine mit 2.0 Ltr. Dieselmotor

Unter der Bezeichnung “Project Global” hat die Mitsubishi Motors Corporation ihre erste weltweit einsetzbare Fahrzeugplattform entwickelt. Die Anfang 2007 auch in Europa eingeführte zweite Generation des Mitsubishi Outlander, ein kompakter SUV mit permanentem, aktivem Allradantrieb (All Wheel Control), baut als erstes Mitsubishi Modell auf der neuen Plattform auf. Auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt wird Mitsubishi nun im September 2007 ein weiteres darauf basierendes Modell präsentieren – die neue viertürige Lancer Sportlimousine.

Anzeige

Auf der neuen Plattform entstehen jetzt und in den kommenden Jahren eine ganze Reihe von Modellen, neben der komplett neuen Lancer Familie und der zweiten Outlander Generation auch der in Japan bereits gestartete Minivan und SUV-Crossover “Delica D:5”.

Durch die hohe Flexibilität und Anpassungsfähigkeit der Plattform können die darauf basierenden Produkte einerseits auf die unterschiedlichen Anforderungen der verschiedenen Weltmärkte zugeschnitten werden, andererseits können die Mitsubishi Entwickler auch auf sich verändernde Kundenwünsche und Markttrends reagieren. Dies erzeugt enorme Synergien und generiert ein hohes Einsparungspotenzial in den Bereichen Design, Entwicklung und Fahrzeugbau.

Die neue Lancer Sportlimousine ist im europäischen Designzentrum von Mitsubishi im hessischen Trebur bei Frankfurt/M. für die einzelnen Weltmärkte entwickelt worden. Die Designsprache teilt sie mit den Konzeptstudien “Concept Sportback” (IAA 2005) und “Concept X” (Tokyo 2005), die ebenfalls in Trebur entstanden sind. Eine lange Fronthaube, die breiten Spurmaße, der bereits die beiden Konzept-Studien prägende Frontgrill in der Form von “Jetfighter-Lufteinlässen” und die tiefliegenden “Augen” sind die charakteristischen Designelemente des neuen Lancer.

Die neue Lancer Sportlimousine (4,57 m lang und 1,76 m breit) wird Ende des Jahres 2007 auf den deutschen Markt kommen und zunächst mit einem 103 kW / 140 PS starken 2.0 Liter Pumpe-Düse-Dieselmotor* (mit manuellem 6-Gang-Getriebe) angeboten werden**. Anfang 2008 wird ein 106 kW / 144 PS starker 1.8 Liter DOHC MIVEC-Benziner folgen, der mit einem manuellen 5-Gang- oder einem CVT-Getriebe mit Sports Mode kombiniert werden kann**.

Anzeige

Die Leistungslücke zum neuen Lancer Evolution, der ebenfalls Anfang 2008 in Deutschland erwartet wird, wird durch eine weitere Motorisierungsvariante geschlossen werden. Und auch der fünftürige Lancer Sportback (Fließheckvariante), basierend auf der 2005 in Frankfurt gezeigten Studie “Concept Sportback”, wird im kommenden Jahr die Baureihe ergänzen. (autodino)

Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.