Neues ZF-Getriebe

Anzeige


Das Vector-Drive-Hinterachsgetriebe von ZF kann das Antriebsmoment stufenlos zwischen den Hinterrädern verteilen. Foto: Auto-Reporter/ZF

Neues ZF-Getriebe für mehr Dynamik und Sicherheit

Bei ZF in Friedrichshafen ist ein neues Hinterachsgetriebe serienreif, das das Antriebsmoment individuell auf die beiden Räder einer Achse verteilt. Es verspricht mehr Fahrdynamik und Sicherheit bei Fahrzeugen mit Heck- oder Allradantrieb.

Das so genannte Vector-Drive-Hinterachsgetriebe des Fahrwerks- und Antriebsspezialisten vom Bodensee erzeugt durch die individuelle Antriebsverteilung ein zusätzliches Eindrehen der Räder, das die Lenkbewegung des Fahrzeugs vor allem bei Kurvenfahrten unterstützt. Damit lässt sich ein Auto bei Ausweichmanövern stabilisieren, ohne dass abgebremst werden muss. Das System funktioniert auch im Schubbetrieb, wenn kein Gas gegeben wird.

Das neue ZF-Hinterachsgetriebe arbeitet unabhängig vom Antriebsmoment. So wird die Kraft zum Beispiel auch bei kurvigen Bergfahrten ohne zusätzliche Beschleunigung unterschiedlich auf das kurveninnere und das kurvenäußere Rad verteilt. Ebenso verringert es die Gefahr von durchdrehenden Rädern bei unterschiedlichen Fahrbahnbelägen auf Fahrer- und Beifahrerseite. BMW plant bereits den Serieneinsatz des Vector-Drive-Antriebs. (ar/jri)(autodino/autoreporter)

Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.