Alfa 147 Amica

Anzeige

Alfa 147 Sondermodell Amica. Foto: auto-reporter/alfa romeo/autodino

Alfa 147 Amica: Ganz in Weiß

Alfa Romeo zeigt auf der AMI in Leipzig das ganz in weiß gehaltene Sondermodell 147 Amica. Außerdem zu sehen: der besonders sportlich ausgestattete Alfa 159 ti, der Spider mit Dieselmotor als Deutschlandpremiere, der neue Alfa GT mit Vorderachs-Differentialsperre Q2, der Alfa 159 mit leistungsgesteigertem 2.4-Liter 20V-Turbodiesel und Q4-Allradantrieb sowie die bereits bekannten Sondermodelle Alfa 147 “Black Line” und Alfa GT “Sportiva”.

Der 147 Amica ist auf 100 Einheiten limitiert Sondermodell und ausschließlich in der Lackierung “bianco polare” erhältlich. Zur Ausstattung gehören 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, zweifarbige Ledersitze in “nero-panna”, Lederbezüge für Schaltknauf und Lenkrad, ein elektrisches Glasschiebedach, eine Mittelarmlehne vorn, Klimaautomatik, Funktionstasten am Lenkrad, Velours-Fußmatten mit Logo und eine iPod-Vorrüstung.

Hinzu kommt das Winter-Paket, das die elektrische Sitzheizung für die Vordersitze, beheizte Scheibenwaschdüsen und eine Scheinwerferwaschanlage beinhaltet. Außerdem serienmäßig mit an Bord: Nebelscheinwerfer, Parksensoren hinten, Einstiegsleisten aus Edelstahl sowie elektrische Fensterheber hinten beim Fünftürer. Die Preise beginnen bei 21 460 Euro, der Kundenvorteil beträgt Alfa zufolge 2500 Euro. (autodino/autoreporter)(ar/os)

Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.