Off-Road-Messe Abenteuer und Allrad

Off Road CaravanUnter dem Motto „Die Off-Road-Messe. Alles, was wir wollen.“ wird sich die „Abenteuer & Allrad“ wieder als „Größte Off-Road-Messe der Welt“ präsentieren. Damit unterstreicht die Veranstaltung ihre Ausnahmestellung im Umfeld von 4×4, Caravaning sowie Expeditions- und Abenteuerreisen. Mehr als 250 Aussteller aus aller Welt zeigen das gesamte Spektrum der Off-Road und Outdoor-Szene. Während der Veranstaltung vom 15. Bis 18. Juni 2017 werden mehr als 50 000 Besucher in Bad Kissingen erwartet.

Die Produktpalette auf dem über 100 000 qm großen Areal umfasst einmal mehr das gesamte 4×4-Leben, das komplette Angebotsspektrum der internationalen Off-Road- und Allrad-Szene. Von den wichtigsten Serienfahrzeugen, SUV, ATV und Pick Up bis hin zu Expeditions- und Wüstenfahrzeugen, Wohnmobilen und Trucks.

Hinzu kommen Ersatzteile und Zubehör, Zelte und Zeltaufbauten aller Art, Caravaning- und Outdoor-Equipment in großem Umfang sowie spektakuläre Tourenangebote von Abenteuerreise-Veranstaltern aus aller Welt.

Unter den Ausstellern einmal mehr führende Hersteller geländegängiger Allrad-Fahrzeuge wie Land Rover, VW Nutzfahrzeuge, Jeep und Suzuki.

In speziellen 4×4-Gelände-Parcours haben Besucher zudem die Möglichkeit, sich selbst hinter das Steuer eines Off-Road-Boliden zu setzen und sich somit aktiv am Messegeschehen zu beteiligen.

Bereits zum dritten Mal in Folge wird die Vortragsreihe „Faszination.Abenteuer.Reise.“ stattfinden. Den Auftakt macht hierbei Gregor Sieböck, der als „Der Weltenwanderer“ zu Fuß bis in die urtürmliche Wildnis Neuseelands vordrang.

Am 16. Juni folgen Thomas Rahn und Sabine Hoppe, die in ihrem Oldtimer Mercedes-Benz LA 911 B den afrikanischen Kontinent durchquerten, ehe die Vortragsreihe am 17. Juni von Mario Goldstein abgeschlossen wird. Der Globetrotter aus Plauen präsentiert sich zum dritten Mal in Bad Kissingen mit „Der Freiträumer – die Abenteuer des Mario Goldstein“.

Die „Camp Area“ hat sich inziwschen zu einem der größten Fernreisetreffen der Welt, zu einer Art „Woodstock der Off-Road-Szene“ entwickelt, bei dem Gäste aus nahezu allen Kontinenten der Erde, aus Neuseeland und Australien ebenso wie aus den USA oder aus Südafrika gesichtet werden können. (ampnet/Sm)(Foto: Auto-Medienportal.Net/Abenteuer & Allrad)

KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

Schreibe einen Kommentar

Bitte benutze deinen eigenen Vornamen und keinen Firmennamen oder Keyword-Spam.