Mercedes G 500 4×4² Brabus Umbau

Mercedes G 500 4×4² Adventure Umbau:

Mercedes G-Klasse Umbau Adventure TuningBRABUS 550 ADVENTURE 4×4². Das steht für „extrem exklusiv“ und Hardcore Off Road. Und das ist gut, denn das hat ein „G“ auch verdient. Er soll kein Schicki-Micki-Soccer-Mom SUV sein, sondern ein waschechter Geländewagen, der sich – ebenso wie Off Road – auch mal vor der Eisdiele blicken lassen kann.

Mercedes G-Klasse Umbau Adventure TuningEin Genuss: das V8 Biturbo Triebwerk, das den mit einer enormen Bodenfreiheit versehenen Off Roader in nur 6,7 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigt. Die Höchstgeschwindigkeit ist dabaei wegen der reinrassigen Off Road Bereifung elektronisch auf 210 km/h begrenzt.

Um den Off Roader mit seiner extremen Bodenfreiheit noch spektakulärer auftreten zu lassen und gleichzeitig noch tauglicher für den harten Einsatz abseits befestigter Straßen zu machen, entwickelten sie ein umfangreiches BRABUS ADVENTURE Equipment.

Der Vierliter-Achtzylinder-Biturbo des Mercedes G 500 4×4² leistet ab Werk 422 PS – nach dem Tuning sind es 94 kW / 128 PS mehr Spitzenleistung und ein um 190 Nm erhöhtes Drehmoment

Mercedes G-Klasse Umbau Adventure TuningAn der Front sticht sofort die Kombination aus Frontschützbügel, Unterfahrschutz und Seilwinde ins Auge. Robuste Gitter schützen die schwarz getönten Xenon-Hauptscheinwerfer und die Blinker auf den Kotflügeln. Zusammen mit den Tagfahrleuchten, die mit Hilfe von speziellen Frontschürzenaufsätzen angebracht werden, ersetzen die neu gestalteten Lampen die serienmäßigen Beleuchtungselemente an der Front.

Astabweiser, die vom Frontbügel zum Dachträger gespannt sind, gehören genauso zum Heavy Duty Off Road Konzept dieses „G“ wie die zusätzliche Beleuchtungseinheit am schwarzen Dachgepäckträger des BRABUS 550 ADVENTURE 4×4².

Mercedes G-Klasse Umbau Adventure TuningNach vorne leuchtet das Sicht-Carbon-Modul mit zwei LED-Einheiten beim Betätigen der Lichthupe oder bei Fernlicht den Weg taghell aus. Am Heck gibt es an beiden Ecken des Dachs elektrisch verstellbare LED-Suchscheinwerfer, die per Fernbedienung gedreht und geschwenkt werden können. Auch die Rückleuchten werden von robusten Gittern geschützt.

Wegen des extrem hohen Einstiegs gibt es von BRABUS spezielle, elektrisch ausfahrende Trittstufen, über die man den Geländewagen leichter und sicherer besteigen und verlassen kann.

Mercedes G-Klasse Umbau Adventure TuningZum Karosserieumbau gehört außerdem eine markante Heckschürze mit integrierten Nebel- und Rückfahrscheinwerfern sowie einem zentralen Reflektor. Ebenfalls matt versiegelte Kohlefaserblenden für die Außenspiegel runden die martialische Optik des extremen Geländewagens ab.

Eine weitere Spezialentwicklung, um den BRABUS 550 ADVENTURE 4×4² noch geländegängiger zu machen, ist das elektronisch verstellbare Spezialfahrwerk, das vom Fahrer im Cockpit gesteuert wird. Durch eine individuelle Einstellung der Fahrzeughöhen an Vorder- und Hinterachse können die jeweiligen Radlasten exakt justiert werden.

Per Antippen der jeweiligen Option kann der Fahrer zwischen den vier Fahrprogrammen Komfort, Sport, Off Road und Individual umschalten. In der letzten Position kann die Dämpferhärte sowohl für die Vorder- als auch für die Hinterachse individuell justiert werden.

Gut finde ich, dass Brabus einen der letzten echten Geländewagen – den G – erhält als das was er ist: eine Off Road Ikone. Er wird nur schöner und luxuriöser. Und das kann man auch als Geländewagen-Fan nur begrüßen. (Fotos: Brabus)

KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

Schreibe einen Kommentar

Bitte benutze deinen eigenen Vornamen und keinen Firmennamen oder Keyword-Spam.