Test-Vorstellung Mercedes-Benz GLS

Anzeige

Mercedes GLS 350d 4MATICNun passt auch der bisherige Mercedes-Benz GL in die neue Nomenklatur der Stuttgarter. Das S im neuen Namen GLS weist ihn als die S-Klasse unter den GL aus, als die S-Klasse fürs Gelände und als SUV für sieben Passagiere. Wie gut das in der Wüste funktioniert, hatten wir ja bereits vor zwei Wochen miterleben können. Nun zeigte der Mercedes-Benz GLS in Hochgurgl, dass hinter dem neuen Namen und dem Feinschliff fürs Facelift der große GL steckt, für den auch zugeschneite und vereiste Bergpässe nicht zu unüberwindlichen Problemen werden.

Mit den Dynamic-Select-Fahrprogrammen findet der Fahrer das richtige Programm auch für diese Straßenverhältnisse. Ab März ist die Gelände-S-Klasse zum Beispiel als GLS 350 d 4Matic ab 62 850 Euro lieferbar.

Mercedes GLS 350d 4MATICIm Vergleich zum Vorgänger GL hat sich beim GLS äußerlich nur wenig geändert. Die Schwerpunkte der Neugestaltung lagen bei den Stoßfängern und den Heckleuchten, die noch einmal die Breite und damit den satten Stand auf der Straße unterstreichen. Die Dachreling, der Unterfahrschutz, die Bordkantenzierstäbe, der Gepäckraumgriff und die Seitenschweller-Zierleiste in Chromoptik setzen weitere Akzente im Design.

Auf deutschen oder auch europäischen Straßen wird der GLS auffallen und in den USA wird er sich wohlfühlen unter Seinesgleichen. Mit einer Länge von 5,13 Meter, einer Breite von 1,93 Meter und der einer Höhe von 1,85 Meter stellt er eine imposante Erscheinung dar. Bei den Maßen bleibt Platz für den Radstand von 3,08 Meter, was den Passagiere in allen drei Sitzreihen ausreichend Raum verschafft. Individualisierungsmöglichkeiten bieten unter anderem zwei neue Lackierungen in Designo Diamantweiß und Designo Hyazinthrot. Dazu kommt ein umfangreiches Programm an neuen Leichtmetallrädern.

Anzeige

Mercedes GLS 350d 4MATICIm Innenraum trifft der Fahrer auf viele vertraute Elemente. Sein Arbeitsplatz macht einen aufgeräumten Eindruck, ohne dabei zu bieder zu wirken. Auffallend ist vor allem die neu gestaltete Armaturentafel mit teilintegriertem Media-Display, das neue Multifunktions-Lenkrad im Drei-Speichen-Design, die geänderte Mittelkonsole mit Touchpad sowie die neuen Ausstattungsfarben und Zierteile. Alle Insassen können sich über ein ausgezeichnetes Raumgefühl freuen. Hinzukommt auch noch der üppige Gepäckraum der auch mit drei Sitzreihen noch Platz für 680 Liter bietet. Gerade auch auf dem amerikanischen Markt dürfte die üppige Ausstattung mit Ablagen und Cupholder auf großen Zuspruch treffen. Verzichtet man auf die hinteren beiden Sitzbänke gibt es Platz für bis zu 2300 Liter und eine Laderaumlänge von 2124 Millimeter. Insgesamt kann der GLS 815 Kilogramm Zuladung transportieren.

Für die Sicherheit im GLS sorgen serienmäßig Fahrerassistenzsysteme wie Collision Prevention Assist Plus, Seitenwindassistent, Attention Assist, Pre-Safe-System, der Bremsassistent BAS, das elektronische Allrad-Traktions-System 4ETS, ESP mit Kurvendynamik-Assistent, der Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzung und die Lenkassistenzfunktion Steer Control. Optional können diese Systeme noch ergänzt werden um das Fahrerassistenz-Paket Plus inklusive Distrpronic Plus mit Stop&Go Pilot, Pre-Safe-Bremse mit Fußgängererkennung, BAS Plus mit Kreuzungs-Assistent, Aktivem Totwinkel-Assistenten, Aktivem Spurhalte-Assistenten und Pre-Safe Plus. Auch in diesem Kapitel zeigt sich das Niveau der S-Klasse.

Mercedes GLS 350d 4MATICBei dem Antrieb haben die Mercedes-Benz-Kunden beim GLS die Qual der Wahl. Der GLS 500 4Matic mit direkteinspritzendem V8-Biturbo-Motor verfügt über eine Leistung von 335 kW / 455 PS und ein maximales Drehmoment von 700 Newtonmeter (Nm). Der GLS 400 4Matic mit einem direkteinspritzenden V6-Biturbo-Motor kann auf eine Leistung von 245 kW / 333 PS und 480 Nm ab 1600 Umdrehungen pro Minute (U/min) zurückgreifen.

Mercedes GLS 350d 4MATICDabei begnügt er sich im NEFZ-Mix mit 8,9 l/100 km (206 g CO2/km) und bietet wie alle Modelle eine Start-Stopp-Funktion. Topmodell der Baureihe ist der GLS der Mercedes-AMG 63 4Matic mit einer Höchstleistung von 430 kW / 585 PS. Das maximale Drehmoment von 760 Nm steht ab 1750 U/min zur Verfügung. Neben den Benzintriebwerken steht im GLS 350 d 4Matic das V6-Dieselaggregat mit 190 kW / 258 PS und einem Drehmoment von 620 Nm zur Wahl.

Zum Start der neuen GLS-Generation kommt bei allen Versionen serienmäßig das neunstufige Automatikgetriebe 9G-Tronic zum Einsatz (außer Mercedes-AMG GLS 63), auf Wunsch in Kombination mit Geländeuntersetzung und Zentralsperre. Die AMG-Version wird es nur in Verbindung mit dem AMG Speedshift Plus 7G-Tronic-Getriebe geben.

Der Mercedes-Benz GLS hat sich in den verschneiten Alpen durchaus wohl gefühlt und muss sich auch nicht verstecken – was ihm angesichts seiner Abmessungen auch schwer fallen würde. Er meisterte die zugeschneite und vereiste Bergstrecke nahezu problemlos und offenbarte dabei auch seine Qualitäten in Sachen Spurhalten, Bremsen in Berg -an- und ab-Passagen.

Auch auf der Straße zeigte der Mercedes-Benz GLS sein Können. Über längere Distanzen kommt den Passagieren der großzügige Raum und auch das sanfte Gleiten zu Gute. Hier präsentierte sich die Gelände-S-Klasse als sehr angenehmes Reisemobil. Trotzdem dürfte es kein großes Geheimnis sein, dass der GLS seine Kundschaft wohl eher in den weitläufigen USA suchen und auch finden wird. Aber auch hierzulande werden wir ihn sehen. Seine Fahrer werden ihn genießen. (Nicole Schwerdtmann-Freund)(Fotos:Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler)

Daten Mercedes-Benz GLS 350d 4Matic

Länge x Breite x Höhe (m): 5,13 x 1,93 x 1,85
Radstand (m): 3,08
Motor: V6-Diesel, 2987 ccm
Leistung: 190 kW / 258 PS bei 3400 U/min
Max. Drehmoment: 620 Nm bei 1600-2400 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 222 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h: 7,8 Sek.
Durchschnittsverbrauch: 7,1 Liter Diesel
Effizienzklasse: A
CO2-Emissionen: 185 g/km (Euro 6)
Leergewicht / Zuladung: 2455 kg / 795 kg
Kofferraumvolumen: 680 – 2300 Liter
Max. Anhängelast: 3500 kg (gebremst)
Wendekreis: 12,4 m
Räder / Reifen: 8 J x 18 / 265/60 R 18 V
Luftwiderstandsbeiwert: 0,37
Preis: 62 850 Euro

Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.