Virtualdrift mit Castrol Edge Titanium (sponsored video)

Anzeige

castrol edgeWer bei Autorennen am Joystick und PC schon ins Schwitzen kommt, der sollte sich einmal vorstellen wie es ist, quasi das Auto direkt als Spiele-Controller zu verwenden. Bei mir würde Adrenalin da wohl tonnenweise ausgeschüttet. Doch wie soll das funktionieren?

Der Formula Drift Fahrer Matt Powers hat das Experiment gewagt. Es war Teil einer Serie von höchst spektakulären Herausforderungen, die sich „Titanium Challenge“ nennt. Hierbei stellt sich das Öl „Castrol Edge mit Titanium FST Zusatz“ den gewaltigen Anforderungen in den zum Einsatz kommenden Motoren.
So wie 2014. Hier war es die die „Titanium Strong Blackout“, eine Challenge, bei der Ken Block, Augusto Farfus (Werksfahrer bei BMW Motorsport/DTM), Mike Rockenfeller (Werksfahrer bei Audi Sport/DTM) und Adrian Zaugg (Testfahrer für Lamborghini Squadra Corse), ein Rennen gegen das Licht starteten und heuer eben der „Virtueldrift“.

Bei dieser fahrtechnischen Herausforderung musste sich Matt Powers mit einem Oculus Rift Developement Kit 2 Headset hinter das Steuer seines Roush Stage 3 Mustangs setzen und blitzschnell auf Hindernisse reagieren, die ihm und seinem Auto virtuell in den Weg „gestellt“ wurden.

Dabei sind wirklich haarsträubende Situationen entstanden. In der Realität war Matt natürlich auf einem ebenen, abgesperrten Gelände unterwegs. Das Headset gaukelte ihm /seinem Auge jedoch die schier unmöglichsten Hindernisse vor, auf die er innerhalb von Sekundenbruchteilen zu reagieren hatte.

Dabei wurde nicht nur Matt, sondern auch sein Mustang an die Grenzen gebracht. Hohe Drehzahlen, ständige Schaltvorgänge und abrupte Gasstösse sowie Bremsmanöver waren die Regel und nicht die Ausnahme bei diesem Virtualdrift.

Anzeige

Logisch, dass bei solch extremen Anforderungen an Fahrer und Maschine auch die Schmierstoffe im Motor maximal belastet wurden. Man stelle sich nur einmal vor: die auf moderne Motoren einwirkenden Drücke erreichen 10.000 kg pro Quadratzentimeter. Dies entspricht dem Gewicht von fünf Autos auf einem Stöckelschuh!!!

So viel vorab: das neue Castrol EDGE mit TITANIUM FST™ Motorenöl hat diese Challenge ebenso bravurös gemeistert, wie der Mustang und sein herausragender Fahrer Matt Powers. Und nun viel Spaß beim Ansehen des “Virtualdrift mit Castrol Edge Titanium”!

(sponsored video)

Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.