BMW X6 M SUV-Tuning

Auch sechs Jahre nach seiner Markteinführung im Frühjahr 2008 ist das BMW X6 SUV – im wahrsten Sinne dieses Ausspruchs – im Straßenbild noch so eine Sache für sich: Erst pünktlich zum anstehenden Modellwechsel zur zweiten Generation des Sport Activity Coupés sowie zur Markteinführung des kleinen Bruders X4 geisterten in den vergangenen Monaten vermehrt Erlkönig-Bilder durch das Netz, die den baldigen Nachzug anderer Premium-Hersteller in diese Fahrzeug-Klasse vermuten lassen.

Kein Wunder, hat sich der anfangs viel belächelte und ob seiner „politischen Unkorrektheit“ gescholtene X6 doch zu einem echten Überraschungserfolg und Imageträge entwickelt – und zwar nicht trotz, sondern gerade wegen der von ihm verströmten Unvernunft.

Auf die Spitze treibt selbige freilich das Baureihen-Topmodell X6 M mit seinem 555 PS starken 4,4-Liter-V8-Biturbo-Dampfhammer. Doch auch dessen martialischer Auftritt lässt sich noch erheblich extrovertierter gestalten, wie DD Customs aus Hamburg anhand des hier gezeigten Fahrzeugs unterstreicht: Auf Basis eines mächtigen Tycoon-Breitbau-Kits aus dem Hause Hamann Motorsport sowie 22-Zoll-Leichtmetallrädern und Carbon-Interieurparts des oberschwäbischen High-End-Veredelers haben die Styling-Spezialisten von DD Customs einen Heavyweight-Boliden der Extraklasse auf die Räder gestellt.

Der von DD Customs modifizierte Tycoon-Widebody lässt den mit 1,98 Metern bereits im Serienzustand nicht eben „schlanken“ X6 M nochmals erheblich in die Breite wachsen. Dank ausgestellter Kotflügel sowie gewaltiger Schürzen und Bug und Heck wirkt der DD Customs-X6 wie ein Profi-Bodybuilder beim Posing auf der Bühne. Die stark konturierte Tycoon-Motorhaube sowie der Frontspoiler und die Außenspiegel-Gehäuse von Hamann Motorsport bestehen aus superleichtem Kohlefaser-Gewebe.

BMW X6 SUV Tuning

 

BMW X6 SUV Tuning

BMW X6 SUV Tuning

BMW X6 SUV Tuning

BMW X6 SUV Tuning

Mit Sichtcarbon veredelte DD Customs darüber hinaus den Hamann-Heckdiffusor, die Einstiegsleisten, die Türgriffe, die Dachreling und sogar die Antennen-Finne auf dem Dach. Ein besonderes Technik-Gimmick erhielten die Seitenschweller: In sie integrierte DD Customs eine Unterbodenbeleuchtung, die auf jeder Seite vier große BMW-Logos auf den Asphalt projiziert. Am Heck ziehen die avantgardistischen Endrohre des Hamann Motorsport EVO II-Endschalldämpfers die Blicke auf sich, denen zudem Ehrfurcht gebietendes V8-Gedonner entweicht.

Die serienmäßigen Katalysatoren wurden darüber hinaus durch High-End-Metallkats aus dem Hause HJS ersetzt.
Natürlich kommt solch ein XXL-Bolide nicht mit „kleinen“ 20-Zoll-Felgen aus. DD Customs wählte zur adäquaten Füllung der Radhäuser vielmehr 10,5×22- und 12×22-zöllige Hamann Anniversary Evo Black Line-Felgen in mattem Schwarz, auf die extrem breite und ultraflache Continental Sport Contact 5P-Gummiwalzen in 295/30R22 und 335/25R22 aufgezogen wurden.

Den Fahrgastraum des großen Sport Activity Coupés veredelte DD Customs mit einem umfangreichen Hamann Motorsport-Carbon-Interieurpaket. Neben diversen Kohlefaser-Leisten ziert der charakteristisch schimmernde Verbundwerkstoff sogar das Sportlenkrad und den Automatik-Wählhebel. Zudem wurden die Kopfstützen der Vordersitze in der Hamann Motorsport-Sattlerei neu beledert. Aus dem Hamann-Portfolio stammen auch die Pedalerie sowie die Einstiegsbeleuchtung. Darüber hinaus finden sich im „Kellergeschoss“ weiche Fußmatten mit DD Customs-Logo-Bestickung.

(Fotos:DD Customs/xmedia)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.