Audi Gebrauchtwagen :plus (sponsored video/Anzeige)

Anzeige

audispot2Szene wie in einem Gangsterfilm. Mit einem wirklich cool gemachten Videoclip macht Audi den Zuschauer darauf aufmerksam, wie einfach es derzeit ist, einen gebrauchten Audi zu bekommen.

Dazu muss man noch nicht einmal eine Bank überfallen. Auch wenn es in dem Clip zunächst danach aussieht. Audi nennt seine gebrauchten Fahrzeugen „Gebrauchtwagen plus“.

Warum „plus“? Weil die Ingolstädter Wert darauf legen, dass Ihre Gebrauchtfahrzeuge in top Zustand sind, sowohl äußerlich als auch was den technischen Zustand betrifft.

Das „plus“ fängt beim 110-Punkte Check an. Hier werden sofern nötig, die Gebrauchtwagen geprüft und mit Audi Originalteilen in Stand gesetzt. Über den top Zustand erhalten die Käufer dann ein Zertifikat.

Auf diese Autos gibt es natürlich vom :plus Partner eine zwölfmonatige Garantie – für viele Audi Werksdienstwagen und Audi Mietfahrzeuge gibt es sogar kostenfrei eine dreijährige Audi Anschlussgarantie.

Anzeige

Natürlich sind gebrauchte Audis auch entweder mit maßgeschneiderten Finanzierungsangeboten zu haben oder sie sind über die Audi Bank finanzierbar. Wer mag bekommt auch spezielle „:plus Versicherungsangebote“.

Diese Leistungen bieten so oder ähnlich auch andere? Mag sein, aber wer bietet einen Umtausch des gebraucht gekauften Fahrzeuges an? Da kenne ich – außer Audi mit deren „:plus Umtausch“ niemanden! Wer also mit seinem gebrauchten Audi nicht zufrieden ist – aus welchem Grund auch immer – kann das Auto innerhalb von zehn Arbeitstagen nach Abschluss des Kaufvertrages gegen ein gleichwertiges Auto umtauschen. Cool.

Genau wie der Werbeclip in dem alles auf einen Banküberfall hindeutet. Die Gangster, das bereitstehende Fluchtauto, die Typen darin mit ihren Masken, die Bank auf der anderen Straßenseite. Die gut gemachte Überraschung folgt gegen Ende des Videos, nachdem der Bankalarm ausgelöst wurde und sich der Fluchtwagenfahrer einer Lady gegenübersieht, die ihm Anweisungen bezüglich seines Fahrstils bei der Flucht erteilt.

Wer die Lady ist und warum Sie das tut? Schaut Euch das Video an!

(sponsored video/Anzeige)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.