Mitsubishi Outlander PHEV mit Hybridantrieb

foto: Mitsubishi

Mitsubishi präsentiert auf dem diesjährigen Pariser Automobilsalon „Mondial de L‘ Automobile“ (27.9. bis 14.10.2012) den Mitsubishi Outlander PHEV mit Hybridantrieb. Der Outlander PHEV basiert auf dem neuen Mitsubishi Outlander, der ab Ende September in Deutschland auf den Markt kommt. Die Elektrokomponenten für sein Plug-in-Hybridsystem kommen im Kleinwagenmodell i-MiEV sowie in weiteren Mitsubishi-Elektrofahrzeugen zum Einsatz.

Das SUV kombiniert die im Mitsubishi i-MiEV benutzte Antriebstechnologie mit einem Benzinmotor einschließlich einer variablen Ventilsteuerung (MIVEC). Die in der Fahrbatterie gespeicherte Energie – entweder von der heimischen Steckdose, einer öffentlichen Ladestation oder beim Abbremsen aus dem System selbst generiert –  erreicht laut Hersteller Fahrleistungen auf Benzinerniveau.

Eine leistungsstarke Lithium-Ionen-Fahrbatterie mit einer Kapazität von 12 Kilowattstunden (kWh) erlaubt Aktionsradien von über 55 Kilometern* im rein elektrischen Betrieb. Zusätzlich hat der Fahrer die Möglichkeit, den seriellen Hybridmodus und damit die Batterieladefunktion manuell zu aktivieren. Dieser Eingriff ist dann sinnvoll, wenn er beispielsweise zu einem späteren Zeitpunkt ausreichende Batteriekapazität für eine längere Passage im elektrischen Antriebsmodus bereitstellen möchte.

Für souveräne Fahreigenschaften des Outlander PHEV auf- und abseits befestigter Straßen sorgt ein Allradantrieb mit jeweils einem unabhängigen Elektromotor an Vorder- und Hinterachse. Im Vergleich mit konventionellen 4WD-Systemen bietet das elektrische Zweimotor-Konzept wegen des Fehlens einer Kardanwelle und anderer mechanischer Elemente deutlich reduzierte Reibungsverluste, ein noch spontaneres Ansprechen und präzisere Kontrolle. In Kombination mit der bewährten Mitsubishi-Allradsteuerung „S-AWC“ (Super All Wheel Control) sorgt die „Twin Motor 4WD“-Lösung für hohe Fahrstabilität und ausgezeichnete Beherrschbarkeit unter allen Fahrbedingungen.

Nach der Markteinführung in Japan im Frühjahr 2013 folgen Europa, Nordamerika und die übrigen globalen Märkte sukzessive. *(jap. JC08-Mode)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.