Der neue Subaru XV

Der neue Subaru XV. Das Beste aus beiden Welten?

Subaru versucht die praktischen Vorzüge eines SUV mit Handlichkeit und Eleganz für die Stadt zu verbinden. Kann das gelingen? Serienmäßiger Allradantrieb, üppige Bodenfreiheit und eine entspannende, erhöhte Sitzposition, markante Radhäuser mit attraktiv gestalteten 17-Zoll-Felgen sowie Kraft und Stabilität vermittelnde Schürzen an Front und Heck sind typische SUV-Merkmale. Aber wer braucht das in der City?

Den Städtern will der Subaru XV mit schlanken Proportionen und Leichtigkeit entgegen kommen. Mit einem Leergewicht von lediglich 1370-1435 Kilogramm ist er das leichteste Fahrzeug der Klasse.  Sparsamere Triebwerke (alle Benziner mit serienmäßigem Start-Stopp-System) und moderne Getriebe sollen zusätzlich hohe Umweltverträglichkeit ermöglichen Der Subaru XV 2.0D beispielsweise unterbietet in puncto Normverbrauch (5,6 Liter) und C02-Emmisionen (146 Gramm) sämtliche Konkurrenten, so der Hersteller.

Dank erhöhter Sitzposition reisen die Insassen zumindest mit viel Überblick entspannt und bequem in den täglichen Stau hinein, beim Comfort und Exclusive blickt man mit serienmäßiger Rückfahrkamera (nach hinten) durch.

Für den neuen XV stehen zwei Boxer-Benziner mit 1.6 beziehungsweise 2.0 Liter Hubraum zur Verfügung, die 84 kW/114 PS beziehungsweise 110 kW/150 PS leisten. Sie verfügen serienmäßig über eine Start-Stopp-Automatik (“Stop & Go”). Auf Wunsch sorgt bei diesen Motorisierungen das stufenlose Lineartronic-Getriebe für gesteigerten Komfort ohne Zugkraftunterbrechung und gleichzeitig reduziertem Verbrauch.

Das 2.0-Liter Diesel Common-Rail-Triebwerk (Einspritzdruck bis 1‘800 bar) entwickelt bei 3‘600/min eine Höchstleistung von 108 kW (147 PS). Das maximale Drehmoment von 350 Nm steht bereits ab 1‘600/min zur Verfügung. Mit 9,3 Sekunden für den Spurt auf 100 km/h und einer Höchstgeschwindigkeit von 198 km/h ist der Selbstzünder eine feine Motorisierung für den XV. In Verbindung mit dem 60-Liter Kraftstofftank ermöglicht er bei ökonomischer Fahrweise Reichweiten von über 1.000 Kilometern.

Gute Werte, feine Ausstattung und ein ehrlicher Geländegänger mit Allrad ist ein jeder Subaru, keine Frage. Aber ob man ein solches Auto in der Stadt braucht, muss jeder für sich selbst entscheiden. Mir kann Subaru den XV als Stadtauto jedenfalls nicht einreden, dafür ist mir er dann doch eine Nummer zu wuchtig.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.