mini pick up smart for us

smart for us. vergrößern? klick!

Mit seinen Außenabmessungen (Länge/Breite/Höhe: 3.547/1.506/1.701 mm) und seinem 55-kW-Permanentmagnetmotor, könnte er sich fast auf der Ladefläche eines typischen Pick-up verstecken. Aber “wir bei smart lieben Pick-ups – wenn sie außen klein, innen groß, sehr sicher und maximal bequem sind“, sagt smart-Chefin Dr. Annette Winkler. „Mit dem for-us muss man jetzt nicht mal mehr zur Tankstelle! Und sogar der ebike Abstellplatz ist serienmäßig mit dabei.“

Es ist natürlich alles auf die “smarte Art” zugeschnitten. Und die Idee, die dahinter steckt, ist gar nicht so schlecht. So bietet der Zwerg Platz für Zwei, schafft dahinter aber den Raum für zwei smart ebikes. Durch die Docking Station auf der Ladefläche des smart for-us sind ihre Batterien immer geladen, und die Fahrer des smart for-us kommen damit auch an Ziele, die mit dem Auto nicht erreichbar sind – seien es verkehrsberuhigte Zonen in der Stadt oder einsame Wege im Park.

Gegenüber dem Serien-fortwo setzt der smart for-us einen kräftigen Akzent. Auch der verlängerte Radstand (2.480 mm/ plus 613 mm) und die auf jeder Seite um 50 mm verbreiterte Spur betonen den robusten Auftritt der Studie. Gleichzeitig sollen die extrem kurzen Überhänge vorne und hinten für äußerste Kompaktheit sorgen.

Die Ladeklappe am Heck des smart for-us ist elektrisch angetrieben. Beim Öffnen fährt zunächst der Ladeboden samt Klappe um 280 mm zurück, dann gleitet die Heckklappe parallel nach unten. Die Ladung auf der 900 mm langen Ladefläche ist dann schön leicht zugänglich. Männerspielzeug? Achtung: An die Stelle des konventionellen Innenspiegels tritt beim smart for-us ein Smartphone, das in einer Halterung oben auf dem Instrumententräger untergebracht ist. Mit Hilfe der integrierten Videokamera kann der Fahrer das Geschehen hinter dem eigenen Fahrzeug beobachten. Männerspielzeug!

Der Elektroantrieb des smart for-us basiert auf dem Antriebskonzept des smart fortwo electric drive, der ab dem Frühjahr 2012 startet. Mit dem 55-kW-Permanentmagnetmotor soll sich der smart for-us vernünftig fahren lassen. Mit 130 Newtonmetern dürfte er einigermaßen ausreichend beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei etwa nur 120 km/h. Die Lithium-Ionen Batterie besitzt eine Kapazität von 17,6 kWh. Ein Stadtfloh eben, kaum größer als ein Insekt. Dafür aber eines der wenigen Insekten, die beliebt werden könnten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.