Subaru Forester 2011

Subaru Forester 2011 1
subaro forester 2011. foto: 4x4news/subaru

Nicht nur für Jäger

Zugegeben, Subaru ist mit seinen Fahrzeugen Stammgast auf der “Jagd und Hund”. Das heißt aber nicht, dass die Autos nur für die grünen Männlein geeignet sind. Der Forester ist ein Allrounder und durchaus einen Blick über den SUV-Tellerrand wert:
Der Forester der ersten Generation feierte sein Début 1997. Mit ihm wurde das neue Genre eines „modernen Personen-SUV“ geschaffen. Das Fahrzeug zeichnete sich dank symmetrischem AWD-Antriebsstrang in Verbindung mit dem Subaru-Boxermotor und dessen niedrigem Schwerpunkt durch tolle Fahreigenschaften aus und bot dem Fahrer mit 200 mm hoher Bodenfreiheit beste Sicht. Dazu kam die komfortable Nutzung durch die Kombitypische Ausstattung. 2002 brachte Subaru die zweite Generation des Forester auf den Markt, in der diese Eigenschaften nach dem Motto „das Beste zweier Welten“ noch weiter verfeinert wurden…

Die dritte Generation des Modells, die 2008 auf den Markt kam, verschaffte dem Mythos Forester eine frische Perspektive, wenngleich sie nach wie vor auf dem Konzept der Vorgängermodelle aufbaut. Damit ist der Subaru Forester der neuen Generation ein Crosssover SUV, in dem die bereits bestens beurteilten Stärken der Vorgängermodelle noch weiter entwickelt und verfeinert wurden.

2008 führte Subaru den ersten Boxer-Dieselmotor in den Modellen Legacy und Outback in Europa ein, der angesichts seiner Sportlichkeit, hohen Laufkultur und ausgezeichneten Verbrauchswerte hoch gelobt wurde. Daraufhin entwickelte Subaru das erste eigens auf den mit einem Partikelfilter (DPF) ausgerüsteten Dieselmotor abgestimmte 6-Gang-Schaltgetriebe für den Forester. Mit der Einführung des sportlicheren Forester-Diesel-Modells im europäischen SUV-Markt entsprach Subaru dem Wunsch vieler Kunden nach Selbstzündern in diesem Fahrzeugsegment. Nach der erfolgreichen Markteinführung des Boxer-Diesels in Europa hat Subaru in diesem Jahr eine neue Generation des Boxermotors entwickelt. Es handelt sich dabei um die erste Rundum-Erneuerung in 21 Jahren seit der Einführung der zweiten Generation des Aggregats in den ersten Legacy-Modellen 1989.

Subaru Forester 2011 2
subaro forester 2011. foto: 4x4news/subaru

Wesentliche Verbesserungen beim 2011er Modell

Im neuen Modell werden eine neue Generation des Subaru-Boxermotors und eine überarbeitete Achskonstruktion für verbesserte Fahrkontrolle eingesetzt. Außerdem wurden außen und innen kleinere Details überarbeitet. Die Änderungen in der Übersicht:

  • Der neue Boxerbenzinmotor ist erhältlich für die Modelle mit Saugmotor
    (2.0X. 2.0XS)
  • Die Achsen wurden auf noch genauere Fahrkontrolle und -stabilität sowie höheren Komfort hin weiter verfeinert.
  • Die bisherige Palette an Karosseriefarben wurde wie folgt erweitert:
    – “Sky Blue Metallic”; ein helles himmelblau
    – “Marine Blue Pearl”; ein frisches perlblau
    Die Farben “Newport Blue Pearl” und “Sunlight Gold” entfallen künftig.
  • Die neue Kühlermaske verleiht dem Fahrzeug einen kraftvollen Auftritt.
  • Die 17-Zoll-Alu-Räder für das Modell 2.0XS weisen ein neues Design auf.
  • Die Form der Spiegel wurde im Hinblick auf bessere Aerodynamik verändert.
  • Die elektrisch einklappbaren Türspiegel mit eingebauten LED-Blinkern wurden für die Modelle 2.0XS und 2.0D XS neu konstruiert.
  • Die Farbabstimmung im Innenraum wurde überarbeitet. Das Interieur bietet ein kühnes, hochwertiges Erscheinungsbild mit mutigen Silberakzenten, gepflegt-eleganten Oberflächen über der Instrumententafel und neuen Sitzpolstern für soliden, festen Halt und Komfort.
  • Neu entworfene, beleuchtete Anzeigen mit Metalleinfassungen verbessern ebenfalls Qualitätsanmutung und Funktionalität und unterstreichen die kraftvollen, stabilen Eigenschaften des Forester. (Standard beim Modell 2.0XS)
  • Die getrennt für die rechte und linke Seite bedienbare Klimaanlage sorgt für den gewünschten Komfort der Insassen auf der jeweiligen Fahrzeugseite (Standard beim Modell 2.0XS)
  • Das neue 2-DIN-Audiosystem mit Bluetooth®*1-System (1 x CD und 4 Lautsprecher) gehört zur Standardausstattung der Modelle 2.0X, 2.0D X und 2.0D XS.
  • Das neue Audiosystem mit 4,3-Zoll-Farbdisplay, Bluetooth®*1-System und SRS CS Auto*2 (1 x CD und 7 Lautsprechern) gehört zur Standardausstattung des Modells 2.0XS und ist optional für das Modell 2.0D XS erhältlich.
  • Die Heckklappe ziert ein neues Emblem für den symmetrischen Allradantrieb. (Standard bei allen Modellen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.