Discovery als Sonderschutzfahrzeug


die fette panzerung sieht man dem land rover discovery nicht an. foto: 4x4news/land rover

Land Rover präsentiert neuen Discovery als Sonderschutzfahrzeug

Land Rover präsentiert den Discovery 2011 in „Armoured“-Ausführung: Als sogenanntes Sonderschutzfahrzeug erweitert der Offroader das Land Rover-Angebot für besondere Sicherheitsanforderungen. Der neue gepanzerte Discovery tritt an die Stelle des bislang vermarkteten Spezial-Discovery der dritten Modellgeneration. Wie sein Vorgänger bietet der Jahrgang 2011 ebenfalls einen hohen Sicherheitsstandard. Darüber hinaus ist das aktuelle Modell mit einer erweiterten Ausstattung bestückt..

So arbeitet im neuen Discovery Armoured ein 5,0-Liter-V8-Benzinmotor, während ein neues Airbag-Rückhaltesystem für Fahrer und Beifahrer die passive Sicherheit weiter verbessert und ein aufgewerteter Innenraum mit Premium-Ledersitzen Wohnzimmer-Feeling aufkommen lässt. Mit seiner dezent verborgenen Panzerung und einer Nutzlast von 500 Kilogramm erlaubt der neue gepanzerte Discovery fünf Passagieren und ihrem Gepäck einen sicheren Transport. Der britische Hersteller gibt für Basisfahrzeug und Panzerung der Armoured-Version eine Dreijahres-Vollgarantie über 80 000 Kilometer Laufleistung. Hinzu kommt eine weit reichende Kundendienstunterstützung durch spezialisierte Land Rover-Techniker.

Auf den ersten Blick ist der Discovery als Sonderschutzfahrzeug praktisch nicht vom regulären Serienmodell zu unterscheiden. Allerdings bietet das Sicherheitsvehikel erstklassigen Schutz: eine schussfeste Stahlpanzerung und Verglasung, die den Widerstandsklassen B6 und BR6 bzw. den Euronormen EN 1522 und EN 1063 entspricht. Bei der Entwicklung des neuen Discovery Armoured kooperierte Land Rover unter anderem mit Centigon – einem amerikanischen Spezialisten für Panzerung im Fahrzeugbau, der auch in Deutschland produziert. Auf diese Weise wurde das Fahrzeug derart verstärkt, dass es selbst einer Explosion von 15 Kilo TNT oder ähnlichem Sprengstoff in unmittelbarer Nähe und der Detonation von zwei DM51-Handgranaten unter dem Wagenboden standhält. Der Grad des Schutzes wurde durch die britischen QinetiQ-Spezialisten zertifiziert, einem global anerkannten, unabhängigen Test-, Forschungs- und Rüstungsunternehmen.

Verkaufsleiter John Graham: „Wir haben uns nicht darauf verlassen, nur einzelne Elemente der Panzerung zu testen. Vielmehr haben wir sichergestellt, dass das komplette Fahrzeug nach der Widerstandsklasse B6 zertifiziert wird. Wir sind daher von seiner ballistischen Widerstandsintegrität restlos überzeugt.“ Mit zahlreichen Modifikationen haben die Land Rover-Ingenieure die Gewähr dafür geschaffen, dass der gepanzerte Discovery trotz seines zusätzlichen Gewichts auf jedem Untergrund mit hohem Fahrkomfort und perfektem Handling überzeugt.

So erhielt beispielsweise das mit einzeln aufgehängten Rädern bestückte Fahrwerk in der Armoured-Ausführung stärkere Luftfedern, neu abgestimmte Dämpfer, dickere Stabilisatoren sowie hoch belastbare Alcon-Scheibenbremsen an Vorder- und Hinterrädern. Darüber hinaus wurde das passive Sicherheitsniveau ausgewertet: mit der Integration eines zweistufig auslösenden Airbag-Rückhaltesystems für Pilot und Beifahrer im Lenkrad bzw. Armaturenbrett.

Der neue Discovery Armoured übernimmt auch die Antriebstechnik mit vier permanent angetriebenen Rädern, die auf jedem Untergrund und in allen Situationen zuverlässig ein Vorwärtskommen garantieren. Dazu gehört die volle Funktionalität des patentierten „Terrain Response“-Systems. Dieses im Markt der Sonderschutzfahrzeuge unvergleichliche Merkmal passt alle wichtigen Fahrzeugsysteme und Fahrhilfen selbsttätig und effektiv an eine Vielzahl von Bodenverhältnissen an, wie Asphalt, Spurrillen, Schlamm, Schnee oder Felsen.

Ein 5,0-Liter-LR-V8-Benziner, der mithilfe von Direkteinspritzung und anderen Techniken 276 kW (375 PS) an die vier Antriebsräder bringt sollte ausreichend Vortrieb garantieren. Der bisherige gepanzerte „Disco“ wurde von einem 2,7-Liter-V6-Turbodiesel angetrieben. Im Verbund mit einer schnell ansprechenden Sechsstufenautomatik ermöglicht das neue kraftvolle V8-Aggregat dem gepanzerten Modell eine deutlich schnellere Beschleunigung. Von 0 auf 100 km/h spurtet er trotz seines beträchtlichen Gewichts in knappen 10,6 Sekunden.

Den Innenraum des neuen Discovery in Armoured-Ausführung zeichnen sowohl hohe Funktionalität als auch verwöhnenden Komfort aus. Die erhöhte „Command“-Sitzposition für den Piloten passt zu der flexiblen Sitzanordnung für bis zu vier weitere Mitfahrer.

Land Rover Discovery Armoured – Daten und Details

Fahrzeugspezifikation
5,0-Liter-LR-V8-Direkteinspritzer-Benzinmotor
Leistung (EEC) 276 kW (375 PS)
Maximales Drehmoment (EEC) 510 Nm
6-Stufen-Automatikgetriebe
Leergewicht 3550 kg (ohne Zusatzausstattung)
Zulässiges Gesamtgewicht 4050 kg
Klimatisierung
Land Rover „Terrain Response“-System
Geländetauglichkeit (Fahren in tiefem Sand nicht empfehlenswert)
Modifiziertes Fahrwerk, angepasst an höheres Fahrzeuggewicht
378-mm-Bremsscheiben mit Alcon-Aluminiumkolben: 6 Kolben vorn, 4 Kolben hinten
Reifendruckkontrollsystem

Panzerung/Schutz
Widerstandsklasse B6 bzw. BR6 nach Euronorm EN 1522 und 1063 (Gewehrbeschuss)
Seitlicher Explosionsschutz: 15 kg Sprengstoff in unmittelbarer Fahrzeugnähe
Verstärkter Unterbodenschutz gegen zwei DM51-Handgranaten
Sicherheitsreifen mit Notlaufeigenschaften (Goodyear Wrangler HP-Allwetterreifen)

Zusatzausstattung
Basis-Schutzpaket
Fenster an der Fahrerseite mit Öffnungsmöglichkeit (100 mm zum Durchreichen von Dokumenten)
Zusätzliche Stromversorgung durch zweite Batterie
Zugriffgeschützte Auspuffanlage
Gegensprechanlage nach außen (Intercom)

Wartungs-Optionspaket
Sicherheitsreserverad mit Notlaufeigenschaften (Goodyear Wrangler HP-Allwetterreifen)
Spezial-Wagenheber und -Werkzeug

Weitere Optionen
Verdeckte Blaulicht- und Sirenenanlage (falls zulässig)
LED-Lichthupensteuerung
Feuerlöschanlage im Motorraum
Spezial-Wagenheber und -Werkzeug
Getönte Scheiben
Gegensprechanlage nach außen (Intercom)
Zusätzliche Stromversorgung durch zweite Batterie
Zugriffgeschützte Auspuffanlage
Fenster an der Fahrerseite mit Öffnungsmöglichkeit
Zusätzlicher Diebstahlschutz an der Verglasung im Kofferraum

Service-Option
Auf Wunsch: Maßgeschneidertes, weltweit wirkendes Kundendienstpaket

Fahrertraining
Auf Wunsch: Maßgeschneidertes Programm mit Fahrer-Sicherheitstraining (we)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.