Mitsubishi in Leipzig

Anzeige

Mitsubishi Outlander Foto:4x4news/mitsubishi

Mitsubishi auf der 17. Auto Mobil International (AMI) in Leipzig

*Stand in Halle 4 steht im Zeichen des zwölften Dakar Sieges der Marke
*AMI-Spritsparstunde” mit dem Kompakt-SUV Outlander DI-D
*L200 Pickup und Pajero für Mitfahrten im Offroad Parcours

Das Design des Mitsubishi Standes auf der diesjährigen Automobil Ausstellung “Auto Mobil International” (AMI, 14.-22.4.2007) in Leipzig steht im Zeichen des insgesamt zwölften Gesamtsieges der japanischen Marke bei der Rallye Dakar. Im Januar dieses Jahres gelang dem Mitsubishi Werksteam ein Doppelsieg, bei dem die beiden französischen Rallye-Piloten Stéphane Peterhansel und Luc Alphand in ihren beiden Pajero Evolution MPR13 die Konkurrenz hinter sich ließen. Die entscheidenden Szenen und Bilder des Dakar-Erfolges werden den Messebesuchern auf einer Wand-Fläche von insgesamt über 250 Quadratmetern großformatig präsentiert.

Anzeige

Sondermodelle

Auf dem Stand zeigt Mitsubishi neben den Produktneuheiten, den erst Ende Februar in den Markt eingeführten Modellen Outlander DI-D (2. Generation) und Pajero (4. Generation), fast die gesamte Produktpalette. Darunter auch die komplette Colt Modellfamilie mit Colt (5-Türer), Colt CZ3/CZT (3-Türer) und Colt CZC Klappdachcabriolet – jeweils auch in der Sonderedition “30 Jahre”, die derzeit anlässlich der 30jährigen Präsenz der Marke Mitsubishi in Deutschland mit attraktiven Kundenpreisvorteilen angeboten wird.

“AMI-Spritsparstunde” mit allradgetriebenem Kompakt-SUV

Dass ein allradgetriebenes SUV nicht automatisch in die Kategorie der “Spritfresser” und großen “CO2-Verursacher” einzureihen ist, hat Mitsubishi bereits im Jahr 2000 bewiesen. Damals verbrauchte ein vollwertiger Geländewagen, der Mitsubishi Pajero DI-D 3,2 (121 kW/165 PS), bei einer Wettfahrt des Schmierstoffherstellers Mobil über öffentliche Straßen in Potsdam lediglich 5,91 Liter Dieselkraftstoff auf 100 Kilometer. Bei der in diesem Jahr auf der AMI bereits zum fünften Mal vom Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller e.V. (VDIK) durchgeführten “AMI-Spritsparstunde”, wird Mitsubishi ebenfalls mit einem SUV vertreten sein, mit dem neuen Outlander DI-D. Bei der “AMI-Spritsparstunde”, die unter der Schirmherrschaft von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel steht, lernen Messebesucher unter fachkundiger Anleitung verbrauchsgünstig zu fahren.

Der neue Mitsubishi Outlander DI-D (103 kW/140 PS) verfügt über einen permanenten Allradantrieb, eine Anhängelast von zwei Tonnen (gebremst, bei 12% Steigung) und ein maximales Laderaumvolumen von 1691 Liter nach VDA-Norm. Sein kombinierter Kraftstoff-Normverbrauch beträgt je nach Ausstattung zwischen 6,7 und 6,9 Litern Diesel (177-183 g/km CO2).

Off Road-Mitfahrten mit dem L200 Pickup und dem neuen Pajero

Auch auf dem aus den vergangenen Jahren bekannten Off Road Parcours im Außengelände der AMI wird Mitsubishi vertreten sein. Die Besucher dürfen sich hier auf aufregende Mitfahrten im Mitsubishi Pickup L200 und im neuen Pajero freuen. Die Off Road-Tauglichkeit der im März vergangenen Jahres eingeführten Generation des Mitsubishi L200 ist durch die Ausstattung mit dem aus den Pajero Modellen bekannten permanenten Super Select 4WD-Allradantrieb (ab Ausstattung Intense) nochmals verbessert worden. Und auch der neue Pajero steht hinsichtlich seines Off Road-Könnens in keiner Weise seinem Vorgänger nach, seine hervorragenden Geländeeigenschaften – unter anderem basierend auf dem Super Select 4WD II Antrieb – wurden vielmehr noch durch eine zuschaltbare Hinterachssperre (100%) verbessert.(4x4news/fg)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.